LWL-Newsroom

Mitteilung vom 17.01.18

Presse-Infos | Kultur

Öffentlicher Vortrag im LWL-Museum für Archäologie in Herne mit Kinobesuch

Ötzi - der Mann aus dem Eis

Bewertung:

Herne (lwl). Der Name Ötzi ist heute weltbekannt. Die letzten Lebenstage der über 5.000 Jahre alten Gletschermumie geben trotzdem noch heute Rätsel auf. Warum dieser Mann in den Ötztaler Alpen unterwegs war, was ihn antrieb und warum er sterben musste, davon handelt der Kinofilm "Der Mann aus dem Eis". Die wissenschaftlichen Fakten zum Spielfilm erläutert am Donnerstag (18.1.) um 19 Uhr die Ötzi-Expertin Dr. Angelika Fleckinger im LWL-Museum für Archäologie in Herne. Im Anschluss an den kostenlosen Vortrag im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) erfolgt der gemeinsame Besuch des Films in der Filmwelt Herne. Die Kosten für den Kinobesuch betragen 10 Euro (inkl. 0,5 l Softgetränk).

Die Entdeckung des Mannes aus dem Eis im Jahr 1991 war ein Glücksfall für die Archäologie: Der gefrorene Leichnam wurde nicht verändert und ist wie in einer Zeitkapsel überliefert. Ötzis Kleidung und Ausrüstung haben sich im Eis erhalten. Sein Körper ermöglicht eine genaue Rekonstruktion Lebensgeschichte der Gletschermumie.

Dr. Angelika Fleckinger befasst sich seit Jahren mit dem Mann aus der Jungsteinzeit und ist Direktorin des Südtiroler Archäologiemuseums in Bozen. Dort besuchen Ötzi jedes Jahr 250.000 Menschen. Die Expertin erläutert die Bedeutung des faszinierenden Mumien-Fundes und berichtet über den aktuellen Stand der Forschung. Darüber hinaus gibt sie Einblicke in ihre Rolle als wissenschaftliche Beraterin des Kinofilms "Der Mann aus dem Eis", der nach dem Vortrag in der Filmwelt Herne gezeigt wird.

Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe des Fördervereins LWL-Museum für Archäologie e. V. zu aktuellen Sonderausstellungen, archäologischen Themen, zur Geschichte der Region Westfalen und zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen rund um die Archäologie. Der Eintritt zum Vortrag ist kostenlos.


Termin:
Donnerstag, 18. Januar, 19 bis 20 Uhr (Vortrag im Museum) und 20.30 bis 22.15 Uhr (Film): "Ötzi, der Mann aus dem Eis"
Öffentlicher Vortrag von Dr. Angelika Fleckinger, Direktorin des Südtiroler Archäologiemuseums
Kosten für den Kinobesuch: 10 Euro inkl. 0,5 l Softgetränk



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Nils Wolpert, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-8901
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos