LWL-Newsroom

Mitteilung vom 11.01.18

Presse-Infos | Kultur

Klassik mit dem "Trio La Rue" im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

Bewertung:

Petershagen (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) präsentiert am Donnerstag (1.2.) um 18 Uhr ein Konzert des Trio "LaRue" in der Glashütte Gernheim. Auf Einladung der Deutsch Finnischen Gesellschaft (DFG) touren die aus Finnland stammenden Musiker durch Deutschland. Das Trio wurde vor zehn Jahren gegründet. Die Pianistin Virva Garam, der Cellist Markus Pelli und die Violinistin Susanna Arminen scheuen keine Herausforderungen der klassischen Musik. In Ihrem Programm spielen sie neben Joseph Haydn Werke der finnischen Komponisten Jean Sibelius und Joonas Kokkonen, sowie des Zeitgenossen Juha T. Koskinen. Unterbrochen wird das Konzert von einer Pause, in der passend zum Tenor des Abends skandinavische Häppchen gereicht werden. Karte 15 Euro. Reservierung unter 05707 9311-26.

Virva Garam hat 2006 ihren Abschluss an der Sibelius Akademie gemacht. Sie war 2002 als Austauschstudentin an der Liszt Akademie Budapest und hat viele Preise während ihrer Kariere erhalten, 1992 gewann sie den Fazer Pianowettbewerb und erhielt 2006 ein Stipendium als "Künstlerin des Jahres" von der Internationalen Zonta-Association.
Markus Pelli ist ein vielseitiger Musiker der häufig in Finnland als Solist, Orchestermusiker und Barockcellist auftritt. Vor allem ist er ein Cellist mit einer Leidenschaft für Kammermusik. Er hat im Laufe der Jahre in verschiedenen Kammermusik-Ensembles gespielt, eines der aktivsten ist das Klaviertrio mit dem Namen Trio La Rue.
Susanna Arminen hat an der Edsberg Musikhochschule in Stockholm/Schweden sowie an der Sibelius-Akademie Violine studiert. Sie besuchte die Meisterklasse unter Professor Zakhar Bron Piteå in Schweden. 2003 machte sie ihren Master-Abschluss in Musik an der Sibelius Akademie und zuvor ein Solistendiplom in Schweden. In ihrem Diplomkonzert präsentierte sie ein Sibelius Violinenkonzert als Solistin des Schwedischen Radio Symphonie Orchesters im Stockholmer Konzerthaus.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Svenja Laufhütte, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707-9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos