LWL-Newsroom

Mitteilung vom 14.12.01

Presse-Infos | Der LWL

Lesungen im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Zum Abschluß der diesjährigen "Sternstunden - Lesungen unter Sternen" steht mit "Der Alchimist" von Paulo Coelho ein Weltbestseller auf dem Programm im Planetarium des Land-schaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Mit diesem Buch, das weltweit bereits 11 Millionen Mal verkauft wurde, gelang Paulo Coelho der internationale Durchbruch und er gehört mittlerweile zu den fünfzehn populärsten Autoren der Welt. Beate Reker liest am 18. Dezember um 19.30 Uhr aus "Der Alchimist": Auf der Suche nach einem Schatz findet der andalusische Schäfer Santiago mehr und mehr seinen eigenen inneren Reichtum und seine Liebe zur Welt.

Zwei Sternengeschichten folgen am 21. Dezember: Um 16.30 Uhr liest Beate Reker zunächst "Goldscheffel" eine Geschichte mit Bildern von Jürg Obrist und danach "Der Sternendieb" von Anne Wöstheinrich. Die Titelfigur Goldscheffel ist ein reicher und geiziger Mann, der sogar arme Menschen betrügt um noch reicher zu werden. Als er eines Tages einem Schneider den Lohn nicht zahlen will, ersinnen die Schneiderkinder eine List, um ihm eins auszuwischen: Sie versprechen Goldscheffel etwas zu besorgen, was er noch nicht besitzt: die Sonne.

Auch in der zweiten Geschichte geht es um einen reichen Mann, der etwas besitzen möchte, was eigentlich allen gehört: das Licht der Sterne. Er schickt den Sohn eines Dieners aus, ihm dieses Sternenlicht zu beschaffen. Anne Wöstheinrich, Autorin und Grafikerin aus Münster, hat diese Geschichte geschrieben und illustriert. Sie wird an diesem Nachmittag persönlich anwesend sein und Signierwünsche erfüllen.




Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband für die 8,5 Millionen Menschen in der Region. Mit seinen 40 Schulen, 17 Krankenhäusern, 17 Museen und als einer der größten Sozialhilfezahler Deutschlands erfüllt der LWL Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, der durch ein Parlament mit 135 Mitgliedern aus den Kommunen kontrolliert wird.


ca. 1358 Anschläge



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon 0251 / 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos