LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 23.11.01

Presse-Infos | Der LWL

Komponist Matthias Pintscher bekommt LWL-Preis

Bewertung:

Münster (lwl). Matthias Pintscher wird der erste Hans-Werner-Henze-Preisträger. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat den 30jährigen Komponisten für den neuen, mit 25.000 Mark dotierten Musikpreis ausgewählt. Pintscher ist einer der bedeutendsten Komponisten der jüngeren Generation, heißt es in der Begründung der zehnköpfigen Jury, die am Donnerstag (22. November) in Münster tagte.

"In seinem breit angelegten Werk stellt er sich den großen Herausforderungen der musikalischen Tradition in einer außergewöhnlich beeindruckenden Tonsprache", so die Jury weiter. Die Stücke des gebürtigen Marlers sind bereits von berühmten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern mit Claudio Abbado und dem Philhamonic Orchestra London aufgeführt worden. Höhepunkt seiner Laufbahn war der Auftrag für die Oper "Thomas Chatterton" von der Sächsischen Staatsoper Dresden. Nächstes Jahr wird Pintscher in den USA für das Cleveland Orchestra komponieren, um im September 2002 an die neue Westfälische Philharmonie Dortmund zu gehen.

Die feierliche Preisverleihung wird im Frühjahr 2002 stattfinden. Der Hans-Werner-Henze-Preis, benannt nach dem weltberühmten Komponisten aus Gütersloh, wird in Zukunft alle sechs Jahre vom LWL an herausragende Komponisten aus Westfalen und Lippe vergeben. Henze hatte 1995 den Kulturpreis des Landschaftsverbandes erhalten.




Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband für die 8,5 Millionen Menschen in der Region. Mit seinen 40 Schulen, 17 Krankenhäusern, 17 Museen und als einer der größten Sozi-alhilfezahler Deutschlands erfüllt der LWL Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, der durch ein Parlament mit 135 Mitgliedern aus den Kommunen kontrolliert wird.




ca. 1337 Anschläge



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon 0251 / 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos