EREIGNIS

JAHR1886   Suche
MONATOktober
TAG1
TITELIn Bielefeld wird das erste Telefonortsnetz Westfalens in Betrieb genommen


INFORMATIONNachdem am 12.01.1881 die erste Stadtfernsprecheinrichtung Deutschlands in Berlin versuchsweise ihren Betrieb aufgenommen hatte, wird fünfeinhalb Jahre später in Bielefeld die erste Stadtfernsprecheinrichtung Westfalens eröffnet. Sechs Wochen später, am 15.11.1886, wird die Fernsprechanlage des Ruhrgebiets mit Vermittlungsstellen in Essen, Bochum und Dortmund in Betrieb genommen. Es folgen die größeren Städte in Westfalen und Lippe: Minden am 01.07.1887, Münster am 20.12.1887, Herford am 01.07.1889, Paderborn am 20.12.1892, Bocholt, Detmold und Gütersloh im Jahre 1895.

Um 1900 besitzen alle größeren Orte ein eigenes Ortsfernsprechnetz; rund zehn Jahre später ist die Bildung von Anschlussbereichen weitgehend abgeschlossen.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
Ort1   Westfalen/-Lippe (allg.)
1.1   Bochum, Stadt <Kreisfr. Stadt>
1.2   Dortmund, Stadt <Kreisfr. Stadt>
2.1   Bielefeld, Stadt <Kreisfr. Stadt>
2.2.2   Gütersloh, Stadt
2.3.3   Herford, Stadt
2.5.5   Detmold, Stadt
2.6.6   Minden, Stadt
2.7.8   Paderborn, Stadt
3.1.2   Bocholt, Stadt
3.5   Münster, Stadt <Kreisfr. Stadt>
Sachgebiet11.9   Telekommunikation, Fernmeldewesen
AUFRUFE GESAMT982
AUFRUFE IM MONAT16