EREIGNIS

JAHR1316   Suche
TITELKauf der Herrschaft Lohn durch den Bischof von Münster


INFORMATIONDas späte Mittelalter sieht die Bischöfe von Münster als Territorialherren fast überall in ihrer Diözese. Lediglich kleine Randterritorien wie Horstmar, Wettringen, (Stadt-) Lohn oder Ahaus befinden sich an der Peripherie des Bistums. Ab der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts gelingt es den Bischöfen, einige dieser Territorien durch Kauf zu erwerben, so 1252 Vechta oder 1269 Horstmar.

Gegen die Bischöfe von Münster haben die Lohner Edelherren im 12. und 13. Jahrhundert ihr Territorium aufgebaut, Graf Hermann von Lohn (gest. 1316) steht in Gegensatz zu den Grafen von der Mark, denen er 1278 und nochmals 1303 unterliegt. Mit Hermann stirbt 1316 das Geschlecht der Grafen von Lohn aus, das Territorium fällt an die Herren von Ahaus, die es noch im selben Jahr an den Bischof von Münster verkaufen.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.17   1300-1349
Ort2.21   Münster, (Fürst-)Bistum < - 1802>
3.1.14   Stadtlohn, Stadt
Sachgebiet5.9   Kriege, militärische Konflikte
AUFRUFE GESAMT1065
AUFRUFE IM MONAT6