EREIGNIS

JAHR1872   Suche
MONATJanuar
TAG28
TITELKonstituierung des Westfälischen Provinzialvereins für Wissenschaft und Kunst


INFORMATIONDie von dem westfälischen Oberpräsidenten  Friedrich von Kühlwetter (1809-1882) betriebene Gründung eines Provinzialvereins für Wissenschaft und Kunst war zunächst auf große Schwierigkeiten gestoßen und hatte für heftige Diskussionen gesorgt. Kostspielige Vorhaben wie der geplante Bau eines zentralen Provinzial-Museums und der kaum verhohlene Alleinzuständigkeitsanspruch des Vereins sorgten für erhebliche Widerstände in der Provinz. Erst nachdem ungefähr 2.000 Personen aus Münster und Westfalen ihren Beitritt erklärt hatten, kann am 28.01.1872 in Münster zur Vereinsgründung geschritten werden.

Tatsächlich muss die Gründung in einem Zusammenhang mit Versuchen des preußischen Staates gesehen werden, der nach der Reichsgründung einsetzenden Zersplitterung des wissenschaftlichen Vereinswesen und der hiermit verbundenen Aktivitäten (Errichtung von lokalen Museen und Sammlungen, Forschungsvorhaben) entgegenzuwirken. Die Einrichtung zahlreicher Sektionen (1874: Mathematisch-Physikalisch-Chemische Sektion; 1878: Zoologische Sektion) des Westfälischen Provinzialvereins kann jedoch das Entstehen zahlreicher weiterer lokaler Vereine nicht aufhalten.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
Ort2.30.37   Westfalen, Provinz (Preußen) <1815-22.08.1946>
Sachgebiet13.2   Wissenschaftspolitik, Wissenschaftsförderung
13.6   Institute, Kommissionen
15.2   Kulturpolitik
15.14   Vereine, Arbeitskreise, Stiftungen
AUFRUFE GESAMT1521
AUFRUFE IM MONAT21