EREIGNIS

JAHR1858   Suche
MONATJuni
TAG30
TITELRechtliche Gleichstellung der Juden im Fürstentum Lippe


INFORMATIONDas "Gesetz, die Feststellung der bürgerlichen und staatsbürgerlichen Verhältnisse, der gottesdienstlichen Einrichtungen und des Schulwesens der Juden betreffend" wird im Fürstentum Lippe erlassen, wodurch das frühere Schutzverhältnis für die Juden aufgehoben und ihre rechtliche Gleichstellung festgeschrieben wird. Die Emanzipation der Juden in Lippe ist hiermit jedoch keineswegs erreicht, ihnen wird unter anderem das aktive und passive Wahlrecht versagt, sie dürfen keine Ämter bekleiden, die mit der Ausübung einer richterlichen, polizeilichen oder exekutiven Gewalt verbunden sind, und sie dürfen mit Ausnahme von Gewerbe- und Handelsschulen nur an jüdischen Lehranstalten unterrichten. Die vollständige Emanzipation der Juden in Lippe wird erst mit dem Beitritt des Fürstentums zum Norddeutschen Bund 1867 erreicht.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
Ort3   Lippe(-Detmold), Gt. / Ftm. / Freistaat / Land < - (1934)1947>
Sachgebiet4.2   Verfassung, Staatsrecht, Stadtrecht, Verfassungsrecht
6.8.10   Juden
AUFRUFE GESAMT1315
AUFRUFE IM MONAT11