PERSON

(94 KB)   Alexander von Oheimb, Vorsitzender des Landtags 1889-1903 / Paderborn, Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e. V.   Informationen zur Abbildung

Alexander von Oheimb, Vorsitzender des Landtags 1889-1903 / Paderborn, Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e. V.
FAMILIEOheimb, von
VORNAMEAlexander
BERUF / FUNKTIONStaatsminister des Fürstentums Lippe, Landrat des Kreises Minden, Abgeordneter


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1820-01-19   Suche
GEBURT ORTEnzen/Schaumburg-Lippe
TAUFNAMEAlexander Wilhelm Heinrich August
KONFESSIONev.
EHEPARTNER30.01.1847, Paderborn: Naber, Klara Wilhelmine Henriette (20.12.1825-04.03.1899)
TOD DATUM1903-08-08   Suche
TOD ORTHolzhausen [Porta Westfalica-Holzhausen]


VATEROheimb, Friedrich Wilhelm Christian von
MUTTERLedebur zu Mühlenburg, Karoline Dorothee Henriette Luise Friederike Amalie Wilhelmine von


ÄMTER / FUNKTIONEN | Lippe(-Detmold), Gt. / Ftm. / Freistaat / Land < - (1934)1947> | Staatsminister | 7 | 1856 - 1868

| Minden, Kreis | Landrat/Landrätin | 4 | 1870-01-29 - 1892-08-20
16.07.1869: ministerielle Erlaubnis; von Oheimb die Kommissarische Verwaltung des Landratamtes Kreis Minden zu übertragen; 29.01.1869: definitive Ernennung


BIOGRAFIEBruder von  Ferdinand von Oheimb; Rittergutsbesitzer auf Holzhausen I Kreis Minden. 11.03.1838 Zeugnis der Reife am Gymnasium Minden; Universität Berlin, 2 Semester Rechte; Universität Bonn, 4 Semester Rechte; 23.04.1841 Prüfung zum Auskultator beim Oberlandesgericht Paderborn "gut"; 15.07.1843 dgl. z. Gerichts-Referendar beim Oberlandesgericht Paderborn "gut"; 25.08.1846 dgl. z. Gerichts-Assessor "gut"; vom Militärdienst durch die fürstlich schaumburg-lippische Regierung befreit; 27.04.1841 Ernennung zum Auskultator (Oberlandesgericht Paderborn); 23.09.1843 dgl. z. Gerichts-Referendar (Oberlandesgericht Paderborn); 04.10.1846 dgl. z. Gerichts-Assessor beim Oberlandesgericht Paderborn; 20.11.1849 Übergang in die Verwaltung, Ernennung zum Regierungs-Assessor bei der Regierung Minden; 06.07.-21.08.1852 Hilfsarbeiter im Finanzministerium, danach wieder bei der Regierung Minden; 28.03.1854 Versetzung an die Regierung Koblenz; 11.01.1856 Bewilligung des nachgesuchten 3jährigen Urlaubs unter Verleihung des Charakters als Regierungsrat; Erteilung der Erlaubnis zur Übernahme des schaumburg-lippischen Kabinettsministeriums; ab 01.01.1856 schaumburg-lippischer Kabinettsminister; 01.01.1859 Entlassung aus dem preußischen Staatsdienst; 25.03.1868 Entlassung aus dem schaumburgischen Staatsdienst auf Wunsch unter Belassung des Titels Kabinettsminister und des Prädikates Exzellenz; 16.07.1869 ministerielle Erlaubnis, von Oheimb die kommunale Verwaltung des Landratsamtes Minden zu übertragen; 30.12.1869 vom Kreistag einstimmig zum 1. Kandidaten für das Landratsamt Minden gewählt; 29.01.1870 definitive Ernennung zum Landrat (Kreis Minden); 20.08.1892 Entlassung aus dem Staatsdienst auf Gesuch; Verleihung des Charakters als Wirklicher Geheimer Rat mit dem Prädikat Exzellenz.

Mitglied des Provinziallandtags; seit 1889 Vorsitzender des Provinziallandtags; Februar 1867-August 1867 Mitglied des Reichstages, Wahlkreis Lippe-Detmold, März 1871-Januar 1874 Wahlkreis 1 Minden, Oktober 1881-Oktober 1884 Wahlkreis 1 Minden, Konservative Partei; Mitglied des Evangelisch Kirchlichen Hilfsvereins für Westfalen; politische Richtung: "konservativ"; Landwehrdienstauszeichnung II. Klasse; Roter Adlerorden II. Klasse mit Stern; Kronenorden I. Klasse mit Brosche; Wirklicher Geheimer Rat und Exzellenz; Johanniterorden, Rechtsritter; Ehrenbürger der Stadt Minden (26.05.1891).

StA Münster, Reg. Minden Präsidialregistr. Nr. 541f.; PA Reg. Minden Nr. 53; 126-129; J. K. v. Schroeder, Die Ehrenbürger der Stadt Minden, in: Mindener Mitteilungen 37, 1965, S. 141-151. Schwarz, MdR, S. 416.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 168, S. 312f.
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 133615227
  Wikipedia, deutsch
  Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten 1867-1938
  Personen im Verbundkatalog des HBZ NRW
  Bundesarchiv - Zentrale Datenbank Nachlässe


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | N4. 168, S. 312f.
  Engelbert, Günther | Alexander von Oheimb (1820-1903) |
  Haunfelder, Bernd | Die konservativen Abgeordneten des Deutschen Reichstags 1871-1918 | S. 203f.

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.7   1800-1849
3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort1.4   Norddeutscher Bund <1866-1870>
1.5   Deutsches Reich <1871-1918>
2.6.5   Lübbecke, Stadt
3   Lippe(-Detmold), Gt. / Ftm. / Freistaat / Land < - (1934)1947>
4.7   Minden, Kreis
4.570   Schaumburg-Lippe, Gt. / Ftm. / Ftm. / Land
Sachgebiet3.7.3   Minister, Mitarbeiter
3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
3.19   Politikerin/Politiker, Abgeordnete/Abgeordneter
DATUM AUFNAHME2003-11-20
DATUM ÄNDERUNG2010-10-22
AUFRUFE GESAMT2189
AUFRUFE IM MONAT18