PERSON

FAMILIEMallinckrodt, von
VORNAMEMeinulf
BERUF / FUNKTIONJurist, Landrat des Kreises Meschede


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1861-12-14 [?]   Suche
GEBURT ORTDüsseldorf
TAUFNAMEMeinulf Georg Maria
KONFESSIONkath.
TOD DATUM1947-11-27   Suche
TOD ORTBöddeken [Büren-Böddeken]


VATERMallinckrodt, Hermann Josef Christian von, Zentrumsführer
MUTTERBernhard, Elisabeth von


ÄMTER / FUNKTIONEN | Meschede, Kreis | Landrat/Landrätin | 5 | 1898-06-01 - 1926-09-30
25.10.1897: mit der kommissarischen Verwaltung des Landratamts des Kreises Meschede beauftragt; 01.06.1898: definitive Ernennung; ab 05.11.1915: zur Zivilverwaltung für Russisch Polen nach Polen berufen; 01.10.1926: Ruhestand


BIOGRAFIEAnerkennung alten Adels 04.07.1903; aus dem Geschlecht sind eine Reihe Dortmunder Stadtrichter, Bürgermeister und Ratsherren hervorgegangen; Rittergutsbesitzer auf Böddeken Kreis Büren. Jesuitenschule Feldkirch/Vorarlberg; 1880 Zeugnis der Reife am Gymnasium Paderborn; Universität Löwen, Jura; Universität Straßburg, Jura; Universität Leipzig, Jura; Universität Berlin, Jura; Oktober 1884 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Kammergericht Berlin; 17.10.1881 dgl. z. Regierungs-Assessor "ausreichend"; 01.10.1884-1885 Einjährig Freiwilliger bei der reitenden Abteilung des 1. Westfälischen Feldartillerie-Regiments Nr. 7 in Osnabrück; Hauptmann der Reserve dieses Regiments; 28.10.1884 Ernennung zum Gerichts-Referendar (Referendardienst im Bereich Oberlandesgericht Celle und Hamm); 02.03.1888 Ernennung zum Regierungs-Referendar bei der Regierung Münster; 17.10.1891 dgl. z. Regierungs-Assessor; November 1891-August 1892 beim Landratsamt Solingen; August 1892-Dezemder 1894 beim Landratsamt Insterburg; 15.12.1894 Überweisung an die Regierung Düsseldorf; 25.10.1897 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Meschede beauftragt; 01.06.1898 Landrat Kreis Meschede; ab 05.11.1915 zur Zivilverwaltung für Russisch Polen nach Polen berufen (Dauer der Beschäftigung?); 01.10.1926 Eintritt in den Ruhestand.

Mitglied des Provinziallandtags; Mitglied des westfälischen Altertumsvereins; Mitglied des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark; ab März 1926 Präsident des Bonifatiusvereins für das katholische Deutschland in Paderborn; Roter Adlerorden IV. Klasse; Geheimer Regierungsrat; Landwehrdienstauszeichnung I. Klasse.

StA Münster, PA Reg. Minden Nr. 98; Reg. Arnsberg I Pr. Nr. 48; 159; Mitteilung von Mallinckrodt, Böddeken.
 
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18
 
Weitere Biografie/n:
  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 150, S. 305
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 214.


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 116696109
  Personen im Verbundkatalog des HBZ NRW
  Kalliope, Verbundkatalog Nachlässe und Autographen


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 150, S. 305
  Richter, Erika | Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum | S. 200f.
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 214
   | Werden / Wachsen / Wirken | S. 306f.

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort1.15   Meschede, Kreis
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2003-11-19
DATUM ÄNDERUNG2018-11-14
AUFRUFE GESAMT1526
AUFRUFE IM MONAT22