PERSON

FAMILIELedebur, von
VORNAMEWilhelm


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1859-07-05   Suche
GEBURT ORTCrollage
TAUFNAMEWilhelm Benjamin Johann Gerhard Karl
KONFESSIONev.
EHEPARTNER12.12.1895, Freiburg/Br.: Vincke, Hermine Charlotte Eugenie Bertha Emilie (29.09.1864-27.06.1954), Eltern: Karl Friedrich Gisbert Vincke und Auguste von Dungern, verw. von Leonhardt
TOD DATUM1930-05-24   Suche
TOD ORTCrollage


VATERLedebur, Albrecht Friedrich August Justus von; preuß. Kammerherr
MUTTERReck zu Stockhausen, Marie von d.


ÄMTER / FUNKTIONEN | Lübbecke, Kreis | Landrat/Landrätin | 3 | 1895-04-10 - 1917-12-25
01.10.1894: mit der komm. Verwaltung des Landratamtes Kreis Lübbecke beauftragt; 10.04.1895: Ernennung zum Landrat Kreis Lübbecke


BIOGRAFIEWestfälischer Uradel; preußische Genehmigung zur Fortführung des Freiherrntitels 11.03.1848; Rittergutsbesitzer im Kreis Lübbecke. 31.07.1879 Zeugnis der Reife am Gymnasium Gütersloh; Universität Straßburg, 2 Semester Rechts- und Staatswissenschaft; Universität Berlin, 1 Semester Rechts- und Staatswissenschaft; Universität Straßburg, 1 Semester Rechts- und Staatswissenschaft; Universität Berlin, 2 Semester Rechts- und Staatswissenschaft; 26.01.1883 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Kammergericht Berlin "ausreichend"; 08.09.1888 Prüfung zum Regierungs-Assessor "ausreichend"; 01.10.1879-1880 Einjährig Freiwilliger beim Schleswig-Holsteinischen Ulanen-Regiment Nr. 15 in Straßburg; Premier-Leutnant der Reserve des 1. Westfälischen Husaren-Regiments Nr. 8; 28.03.1883 Ernennung zum Gerichts-Referendar (Referendar-Dienst im Bereich der Oberlandesgericht Celle und Hamm); 22.05.1885 Ernennung zum Regierungs-Referendar bei der Regierung Potsdam; 18.09.1888 dgl. z. Regierungs-Assessor; 23.11.1888 Überweisung an die Regierung Minden; ab 01.10.1894 kommunale Verwaltung des Landratsamtes Kreis Lübbecke; 28.02.1895 vom Kreistag einstimmig zur Ernennung zum Landrat vor
geschlagen; 10.04.1895 Ernennung zum Landrat (Kreis Lübbecke); 28.10.1917 Abschiedsgesuch "wegen Zuspitzung der innerpolitischen Lage"; 25.12.1917 Entlassung aus dem Staatsdienst.

Direktor des landwirtschaftlichen Kreisvereins Kreis Lübbecke; stellvertretender, später erster Vorsitzender der Landwirtschaftskammer für die Provinz Westfalen; Mitglied des Landesökonomiekollegiums; Mitglied des Provinziallandtags; Mitglied des Provinzialausschusses; Aufsichtsratsmitglied der Wittlager Kreisbahn; Mitglied der Bezirks-Eisenbahnräte in Münster und Hannover; Mitglied des Wasserstraßenbeirats in Hannover; Vorsitzender des konservativen Vereins in Lübbecke; politische Richtung : konservativ; preußischer Kammerherr; Landwehrdienstauszeichnung II. Klasse; Eisernes Kreuz II. Klasse am weiß-schwarzen Band; Kronenorden III. Klasse; Roter Adlerorden III. Klasse mit der Schleife; Ehrenritter des Johanniterordens.

StA Detmold, PA Reg. Minden Nr. 584-587; Detmold Reg., Personalbogen.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 144, S. 302
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 133725162
  B3Kat-Verbund (Titelaufnahmen Bayern)
  Bayerische Staatsbibliothek, Katalog
  Bibliotheksverbund Bayern
  Akten der Reichskanzlei der Weimarer Republik (1919-1933)


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 144, S. 302

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort4.6   Lübbecke, Kreis
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2003-11-19
DATUM ÄNDERUNG2010-09-20
AUFRUFE GESAMT1820
AUFRUFE IM MONAT7