PERSON

FAMILIELaer, von
VORNAMEFriedrich
BERUF / FUNKTIONLandrat in Paderborn


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1868-12-19   Suche
GEBURT ORTMünster
TAUFNAMEFriedrich Wilhelm Karl
KONFESSIONev.
EHEPARTNER24.01.1899, Münster: Wiesmann, Luise Elfriede Emilie Berta (geb. Osnabrück 02.06.1875), Eltern: Julius Wiesmann, Verwaltungsgerichtsdirektor, und Helene Hardt
TOD DATUM1951-01-12   Suche
TOD ORTHaus Dorsel


VATERLaer, Friedrich Wilhelm von, Vorsitzender der Direktion der Landschaft der Provinz Westfalen
MUTTERSümmermann, Christine Wilhelmine Anna


ÄMTER / FUNKTIONEN | Paderborn, Kreis | Landrat/Landrätin | 7 | 1905-08-23 - 1934-04-01
01.10.1903: mit der Vertretung des Landrates Kreis Paderborn beauftragt; ab 01.10.1904: desgleichen mit der komm. Verwaltung; 23.08.1905: definitive Ernennung zum Landrat Kreis Paderborn
| Herford, Kreis | Landrat/Landrätin | 9 | 1945-04-12 - 1946-04-26


BIOGRAFIEWestfälische Familie; Adelsbestätigung 08.10.1864 für den Vater; Gutsbesitzer. 27.03.1888 Zeugnis der Reife am Gymnasium Münster; Universität Tübingen, 1 Semester Jura; Universität Heidelberg, 1 Semester Jura; Universität Kiel, 1 Semester Jura; Universität Berlin, 2 Semester Jura; Universität Kiel, 1 Semester Jura; 06.06.1891 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Oberlandesgericht Kiel "ausreichend"; 18.12.1897 Prüfung zum Regierungs-Assessor "ausreichend"; 01.10.1891-1892 Einjährig Freiwilliger im Kürassier-Regiment Nr. 4; Rittmeister der Reserve dieses Regiments; 19.06.1891 Ernennung zum Gerichts-Referendar (Oberlandesgericht Hamm); 14.07.1894 dgl. z. Regierungs-Referendar bei der Regierung Münster; 17.01.1898 dgl. z. Regierungs-Assessor; 20.01.1898 mit der Vertretung des Landrats Kreis Rawitsch beauftragt; 14.05.1898 Überweisung an das Landratsamt Norder-Dithmarschen; 28.03.1900 dgl. an die Regierung Königsberg; 01.10.1903 mit der Vertretung des Landrats Kreis Paderborn beauftragt; 01.10.1904 dgl. mit der kommunalen Verwaltung; 06.10.1904 Beschluß des Kreistags: er würde von Laer für die Besetzung des Landratsamtes Kreis Paderborn in Vorschlag bringen, wenn von Laer katholisch wäre; 23.08.1905 definitive Ernennung zum Landrat (Kreis Paderborn); 01.04.1934 Eintritt in den Ruhestand wegen Erreichens der Altersgrenze.

Mitglied des westfälischen Altertumsvereins; Vorstandsmitglied des Vereins für Kommunalwirtschaft und Kommunalpolitik; Aufsichtsratsmitglied verschiedener kommunaler Unternehmen; Landwehrdienstauszeichnung II. Klasse; Eisernes Kreuz II. Klasse am weiß-schwarzen Band.

Detmold Reg., PA Fach L 38; GStA Berlin, Rep. 90 Nr. 1044; F. G. Hohmann, Geschichte der Verwaltung des Kreis Paderborn S.65-76; Mitteilung Frau Souchay, Münster.
 
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18
 
Weitere Biografie/n:
  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 142, S. 301
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 203.


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 101838301
  Personen im Verbundkatalog des HBZ NRW


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 142, S. 301
  Knackstedt, Wolfgang | Chronik des Kreises Herford | S. 190
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 203

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
3.10   1950-1999
Ort2.3   Herford, Kreis
2.7   Paderborn, Kreis
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2003-11-19
DATUM ÄNDERUNG2014-09-29
AUFRUFE GESAMT1772
AUFRUFE IM MONAT16