EREIGNIS

JAHR1870   Suche
MONATOktober
TAG28
TITEL"Soester Programm" der späteren Zentrumspartei


INFORMATIONEine Versammlung von etwa 70 Vertrauensmännern aus ganz Westfalen beschließt in Soest das so genannte  "Soester Programm" als Plattform für die anstehenden Wahlen zum Preußischen Abgeordnetenhaus. Das von dem Münsteraner Publizisten und geistlichen Präses Franz Hülskamp verfasste "Soester Programm" übernimmt die zentralen Forderungen des  "Münsterischen Programms" vom 14.06.1870.

Unter anderem wird mit Blick auf die Sozialpolitik gefordert: "Freiheit für alle den gesetzlichen Boden nicht verlassenden Bemühungen zur Lösung der sozialen Aufgaben. Gesetzliche Beseitigung solcher Übelstände, welche den Arbeiter mit moralischen oder körperlichem Ruin bedrohen."

Die über 50 gewählten Abgeordneten im Preußischen Abgeordnetenhaus gründen am 13.12.1870 die Fraktion "Zentrum (Verfassungspartei)" und machen das "Soester Programm" zur Grundlage ihrer Politik. Das "Soester Programm" bildet fortan die Leitlinie für die Politik des Zentrums im Kaiserreich.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
Ort1.11.10   Soest, Stadt
Sachgebiet3.2   Politische Ideologien
3.18   Parteien
3.19   Politikerin/Politiker, Abgeordnete/Abgeordneter
3.20   Politische und soziale Bewegungen
AUFRUFE GESAMT1361
AUFRUFE IM MONAT11