PERSON

FAMILIEHammerschmidt
VORNAMEWilhelm (Willy)
TITELDr. jur. utr., Dr. med. h. c.
BERUF / FUNKTIONLandrat in Gelsenkirchen, Landeshauptmann der Provinz Westfalen


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1859-06-01   Suche
GEBURT ORTBarmen
KONFESSIONev.
EHEPARTNER18.05.1893, Düsseldorf: Bagel, Linda Antonie (30.12.1867-08.08.1956), Eltern: Christian Heinrich August Bagel, Verleger und Druckereibesitzer, und Auguste Marie von Laer
TOD DATUM1924-07-28   Suche
TOD ORTMünster


VATERHammerschmidt, Wilhelm, Kaufmann
MUTTERGermain, Wilhelmine, Ww. Neinhaus


ÄMTER / FUNKTIONEN | Gelsenkirchen, Kreis | Landrat/Landrätin | 2 | 1892-07-25 - 1902
16.11.1891: mit der kommissarischen Verwaltung des Landratamtes Kreis Gelsenkirchen beauftragt; 25.07.1892: definitive Ernennung; 05.12.1902: Wahl zum Oberbürgermeister von Krefeld


BIOGRAFIE06.02.1880 Zeugnis der Reife am Gymnasium Barmen; Universität Berlin, 3 Semester Jura; dgl. Leipzig, 1 Semester Jura; dgl. Bonn, 2 Semester Jura; 09.06.1883 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Oberlandesgericht Köln "gut"; 07.08.1883 Dr. iuris utriusque Göttingen "cum laude"; 12.05.1888 Prüfung zum Regierungs-Assessor "ausreichend" best.; 01.04.1880-1881 Einjährig Freiwilliger beim Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1 in Berlin; Oberleutnant des 1. Garde-Grenadier-Landwehr-Regiments; 26.06.1883 Ernennung zum Gerichts-Referendar (Oberlandesgericht Köln); 06.08.1885 dgl. zum Regierungs-Referendar bei der Regierung Arnsberg; 28.05.1888 dgl. zum Regierungs-Assessor; 05.08.1888 Überweisung an die Regierung Trier; 29.06.1891 dgl. an die Regierung Köln; 16.11.1891 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Gelsenkirchen beauftragt; 25.07.1892 definitive Ernennung zum Landrat (Kreis Gelsenkirchen); 05.12.1902 Wahl zum Oberbürgermeister von Krefeld; 11.03.1903 königliche Bestätigung der Wahl, Verleihung des Titels Oberbürgermeister; 01.04.1905 Landeshauptmann der Provinz Westfalen; 1919 Amtsniederlegung.

Mitglied des westfälischen Provinziallandtags; Mitglied des rheinischen Provinziallandtags; Mitglied des Herrenhauses; Mitglied des kaiserlichen Yachtclubs; Mitglied des westfälischen Altertumsvereins; Leiter des landwirtschaftlichen Kreisvereins Gelsenkirchen; Hauptorganisator der Kriegsbeschädigten-, und Kriegshinterbliebenenfürsorge; Gründer des Vereins zur Bekämpfung der Volkskrankheiten im Ruhrgebiet; stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der "Emscherkommission"; Landwehrdienstauszeichnung II. Klasse; Roter Adlerorden IV. Klasse; Dr. phil, h. c. der Universität Münster.

StA Münster, PA OPräs. H Nr.18; Reg. Arnsberg I Pr. Nr. 48, 159, 244; Arnsberg Reg., 1 Bd. PA; Gelsenkirchener Zeitung 1924 Nr.175; Gelsenkirchener Allgemeine Zeitung, Jahrg. 22, 1924, Bl. 2; Mitteilung Verleger Bagel, Düsseldorf.
 
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18
 
Weitere Biografie/n:
  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 093, S. 279f.
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 170.


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 102205046X


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 093, S. 279f.
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 170

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort1.7   Gelsenkirchen, Kreis
2.30.37   Westfalen, Provinz (Preußen) <1815-22.08.1946>
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2003-11-18
DATUM ÄNDERUNG2014-09-24
AUFRUFE GESAMT622
AUFRUFE IM MONAT15