PERSON

FAMILIEDelius, (von)
VORNAMEKarl
TITEL1863 Nobilitierung
BERUF / FUNKTION1876-1885 Landrat des Kreises Warburg


VERWEISUNGSFORMDelius, von
GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1840-07-22   Suche
GEBURT ORTKoblenz
TAUFNAMEKarl Friedrich Ludwig Heinrich Ernst
KONFESSIONev.
EHEPARTNER(I) 17.05.1874, Hildesheim: Snell, Berta Marie Auguste (03.11.1853-13.11.1879), Eltern: Dr. med. Ludwig Snell und Anna Margarete Wilhelmine Alefeld;
(II) 26.07.1880, Braunau/Böhmen: Trautvetter, Ida Friederike Sophie Marie (21.01.1860-03.01.1944), Eltern: Rudolf Trautvetter und Luise von Mengersen
TOD DATUM1907-08-28   Suche
TOD ORTFulda


VATERDelius, Karl Heinrich Eduard Ferdinand
MUTTERAmmon, Charlotte Albertine Friederike Henriette von


ÄMTER / FUNKTIONEN | Warburg, Kreis | Landrat/Landrätin | 6 | 1876-07-07 - 1885
28.06.1875: mit der kommissarischen Verwaltung des Landratamtes Warburg beauftragt; 07.07.1876: definitive Ernennung zum Landrat (Kreis Warburg); ab 26.03.1885: mit der kommissarischen Verwaltung des Landratamtes Kreis Hameln beauftragt; 07.07.1886: definitive Versetzung als Landrat nach Hameln


BIOGRAFIEPreußischer Adel 04.03.1863; - Stammverwandtschaft mit  Eduard Delius. 1860 Zeugnis der Reife einer Schule in Lausanne; Universität Heidelberg, 2 Semester Jura und Cameralia; dgl. München, 1 Semester dgl.; dgl. Bonn, 2 Semester dgl.; dgl. Berlin, 1 Semester (?) dg ; 1863 Prüfung zum Auskultator. 1865 dgl. z. Regierungs-Referendar bei der Regierung Koblenz; 27.09.1871 dgl. z. Regierungs-Assessor "gut"; Einjährig Freiwilliger beim Königs-Husaren-Regiment Nr. 7 in Bonn; Premier-Leutnant der Landwehr-Kavallerie; Teilnahme an den Feldzügen 1866 und 1870/71; 22.06.1863 Ernennung zum Auskultator (Landesgericht Koblenz); 02.11.1865 dgl. z. Regierungs-Referendar bei der Regierung Koblenz; 18.10.1871 dgl. z. Regierungs-Assessor; 11.01.1872 Überweisung an die Landdrostei Osnabrück; 03.04.1872 dgl. an die Landdrostei Aurich; 28.06.1873 dgl. an die Landdrostei Hildesheim; 28.06.1875 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Warburg beauftragt; 07.07.1876 Ernennung zum Landrat (Kreis Warburg); 26.03.1885 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Hameln beauftragt; 07.07.1886 definitive Versetzung als Landrat an das Landratsamt Hameln; 15.02.1888 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand; 14.10.1892 Wiedereintritt in den Staatsdienst als Vorsitzender der Einkommensteuerveranlagungskommission in Barmen; 17.07.1893 Ernennung zum Regierungs-Rat; 28.02.1896 als Vorsitzender der Einkommensteuerveranlagungskomission nach Görlitz versetzt; 1902 Eintritt in den Ruhestand.

Eisernes Kreuz II. Klasse.

StA Münster, Reg. Minden, Präs.-Registratur Nr. 523, 573; GStA Berlin, Rep. 77 Nr. 725; Mitteilung Dr. v. Delius, Berlin-Lichterfelde West.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 048, S. 259f.
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 048, S. 259f.

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.7   1800-1849
3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort4.9   Warburg, Kreis
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2003-11-12
DATUM ÄNDERUNG2014-11-28
AUFRUFE GESAMT1952
AUFRUFE IM MONAT28