PERSON

FAMILIECornelsen
VORNAMEFranz
TITELDr. jur.


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1868-10-02   Suche
GEBURT ORTStade
TAUFNAMEHeinrich Friedrich Franz
KONFESSIONev.
EHEPARTNER06.01.1903, Königsberg: Gaedeke, Emely Karoline Charlotte (geb. Königsberg 16.05.1882); Eltern: Gaedeke, Robert Heinrich, Inhaber eines Bankhauses, und Blom, Karoline
TOD DATUM1951-10-14   Suche
TOD ORTStade


VATERCornelsen, Johann Theodor; Weinhändler, Senator
MUTTERSteffens, Sophie Elisabeth


ÄMTER / FUNKTIONEN | Minden, Kreis | Landrat/Landrätin | 6 | 1906-09-28 - 1914
22.12.1905: mit der kommissarischen Verwaltung des Landratamtes Minden beauftragt; 1914: Einberufung zum Militär


BIOGRAFIE31.08.1888 Zeugnis der Reife auf der Klosterschule Ilfeld im Harz; Universität Freiburg, 3 Semester Jura; dgl. Berlin, 3 Semester Jura; dann 1 Semester Hospitant der Finanzwissenschaften; 26.05.1893 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Kammergericht Berlin "ausreichend"; 27.05.1899 Prüfung zum Regierungs-Assessor "ausreichend"; 13.05.1895 Dr. iuris utriusque Leipzig "rite"; 01.10.1888-1889 Einjährig Freiwilliger im Schleswigsches Feldartillerie-Regiment Nr. 9; Oberleutnant der Reserve dieses Regiments; 14.08.1893 Ernennung zum Gerichts-Referendar (Oberlandesgericht Celle); 20.02.1896 dgl. z. Regierungs-Referendar bei der Regierung Stade; 30.06.1899 Ernennung zum Regierungs-Assessor; 28.08.1899 Überweisung an das Landratsamt Schwetz; 19.08.1902 Überweisung an die Regierung Schleswig; 22.12.1905 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Minden beauftragt; 07.08.1906 Kreistag verzichtet einstimmig auf Vorschlagsrecht, bittet um Ernennung C. zum Landrat; 28.09.1906 Ernennung zum Landrat(Kreis Minden); 1914-01.03.1917 zum Militär einberufen; 26.09.1917 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Stade beauftragt; 23.03.1918 Kreistag verzichtet einstimmig auf Vorschlagsrecht, wenn C. zum Landrat ernannt wird; 1918 definitive Versetzung als Landrat nach Stade; zum 01.10.1932 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand, da das Landratsamt Stade aufgehoben wird; 26.02.1934 Versetzung in den Ruhestand.

Mitglied des westfälischen Provinziallandtags; Mitglied des konservativen Vereins in Minden; Landwehrdienstauszeichnung II. Klasse; 1914 Eisernes Kreuz I. Klasse und Eisernes Kreuz II. Klasse.

Stade Reg., PA Cornelsen; Mitteilung Frau Cornelsen, Stade, Schäferstieg 15.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 044, S. 258
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 044, S. 258
  Häming, Josef (Bearb.). | Die Abgeordneten des Westfalenparlaments | Nr. 0273, S. 231
  Häming, Josef (Bearb.). | Die Abgeordneten des Westfalenparlaments | Nr. 0273, S. 52

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
3.10   1950-1999
Ort1.0.0   Provinzialverband / LWL
4.7   Minden, Kreis
Sachgebiet3.9.2   Provinzialverband / Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
3.19   Politikerin/Politiker, Abgeordnete/Abgeordneter
DATUM AUFNAHME2003-11-12
DATUM ÄNDERUNG2010-09-20
AUFRUFE GESAMT1099
AUFRUFE IM MONAT21