PERSON

FAMILIEBorries, von
VORNAMERudolf
TITELDr. jur.


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1843-08-12   Suche
GEBURT ORTSteinlacke
TAUFNAMERudolf Hans Philipp Franz Georg
KONFESSIONev.
EHEPARTNER(I) 30.05.1872, Brooklyn (USA): Garlichs, Bertha Adelheid Karoline Luise (21.12.1853-12.04.1889), Eltern: Hermann Gerlich, Pfarrer, und Adelheid von Borries;
(II), 24.11.1890, Bielefeld: Elizabeth Lina Emilie Malotki von Trzebiatowski (geb. Witoldowo 12.12.1859), Eltern: Johann Friedrich Malotki von Trzebiatowski und Ottilie Delius
TOD DATUM1890-11-28   Suche
TOD ORTDüsseldorf


VATER Borries, Georg Franz Diedrich Ubaldus von
MUTTERVelhagen, Berta Henriette


ÄMTER / FUNKTIONEN | Herford, Kreis | Landrat/Landrätin | 4 | 1870-05-13 - 1890-11-28


BIOGRAFIESohn von  Georg von Borries, Bruder von  Dr. Georg von Borries; Fideikommiß-Herr auf Steinlacke. 31.03.1863 Zeugnis der Reife am Gymnasium Hamm; Universität Heidelberg, 3 Semester Jura; dgl. Berlin, 3 Semester. Jura; 21.11.1866 Dr. iuris utriusque Berlin; von der Ableistung des Auskultator Examens befreit wegen des Dr.-Titels; 02.05.1868 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Appellationsgericht Paderborn "mindestens vorschriftsmäßig"; kein Militärdienst wegen Untauglichkeit; 10.12.1866 Ernennung zum Auskultator (Appellationsgericht Paderborn); 11.07.1868 dgl. z. Gerichts-Referendar (Appellationsgericht Naumburg, Appellationsgericht Hamm); 07.02.1870 Referendar beim Kammergericht Berlin; 06.05.1870 mit der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Herford beauftragt; 25.09.1870 vom Kreistag einstimmig zum ersten Kandidaten für das Landratsamt gewählt; 14.11.1870 definitive Ernennung zum Landrat (Kreis Herford); 18.04.1877-27.11.1878 kommunale Verwaltung des Landratsamtes Bielefeld.

Mitglied des Provinzial-Landtags; stellvertretender Vorsitzender des Provinzialausschusses; Vorsitzender des Verwaltungsrates der Landschaft der Provinz Westfalen; Vorsitzender des landwirtschaftlichen Provinzial-Vereins für Westfalen und Lippe; Mitglied des preußischen Landes-Ökonomie-Kollegiums; Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisvereins Herford; Januar 1874-Januar 1877 Reichstagsabgeordneter für den Wahlkreis Herford-Halle, Nationalliberale Partei; politische Richtung: freikonservativ; Kronenorden IV. Klasse mit rotem Kreuz im weißen Feld am Erinnerungsband; Roter Adlerorden III. Klasse mit der Schleife.

StA Münster, PA Reg. Minden Nr. 25f.; Reg. Minden, Präs.-Registratur Nr. 551; Leesch, Geschichte der Verwaltung des Kreises Herford S. 48, S. 52. Schwarz, MdR, S. 277.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 029, S. 251f.
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-16


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 133957004
  Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten 1867-1938


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 029, S. 251f.
  Häming, Josef (Bearb.). | Die Abgeordneten des Westfalenparlaments | Nr. 0184, S. 207
  Häming, Josef (Bearb.). | Die Abgeordneten des Westfalenparlaments | Nr. 0184, S. 41
  Knackstedt, Wolfgang | Chronik des Kreises Herford | S. 190

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.7   1800-1849
3.8   1850-1899
Ort1.0.0   Provinzialverband / LWL
2.3   Herford, Kreis
2.30.37   Westfalen, Provinz (Preußen) <1815-22.08.1946>
Sachgebiet3.9.2   Provinzialverband / Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
3.19   Politikerin/Politiker, Abgeordnete/Abgeordneter
DATUM AUFNAHME2003-11-12
DATUM ÄNDERUNG2010-09-20
AUFRUFE GESAMT2583
AUFRUFE IM MONAT23