EREIGNIS

(87 KB)   Gedenktafel an der Sperrmauer zur Einweihung der Möhne-Talsperre am 12.07.1913 / Marcus Weidner   Informationen zur Abbildung

Gedenktafel an der Sperrmauer zur Einweihung der Möhne-Talsperre am 12.07.1913 / Marcus Weidner
JAHR1913   Suche
MONATJuli
TAG12
TITELEinweihung der Möhne-Talsperre


INFORMATIONEinweihung der Möhne-Talsperre am Nordrand des Sauerlandes zwischen Haarstrang und Arnsberger Wald. Sperrmauer und Staubecken waren bereits am 31.12.1912 dem Betrieb übergeben worden. Mit einem Fassungsvermögen von mehr als 130 Millionen cbm Wasser ist sie die seinerzeit größte Stauanlage Europas. Obwohl zwischen 1901 und 1904 mit dem Bau von sieben zusätzlichen Talsperren zur Versorgung des Ruhrgebiets begonnen worden war, konnten diese kleineren Talsperren den Wasser- und Energiebedarf der schnell wachsenden Bevölkerung und der sich rasant entwickelnden Industrie nicht gewährleisten. Die Möhne-Talsperre entwickelt sich zu einem wichtigen Naherholungsgebiet für das Ruhrgebiet.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.9   1900-1949
Ort1.5   Ruhrgebiet
1.11.8   Möhnesee, Gemeinde
Sachgebiet7.5   Energieerzeugung, Energieversorgung
7.6   Wasserversorgung, Brauchwasserkanalisation
AUFRUFE GESAMT852
AUFRUFE IM MONAT17