MEDIEN

(85 KB)   Aldegrever, Heinrich (1502-1555/61): Philipp Melanchthon (1497-1560), 1540 / Soest, Burghofmuseum / Münster, LWL-Medienzentrum für Westfalen / O. Mahlstedt   Stufenlose Vergrößerung der Abbildung mit zoomify. Hierfür benötigen Sie den aktuellen Flash-Player (http://www.adobe.com)

Aldegrever, Heinrich (1502-1555/61): Philipp Melanchthon (1497-1560), 1540 / Soest, Burghofmuseum / Münster, LWL-Medienzentrum für Westfalen / O. Mahlstedt
TITELPhilipp Melanchthon (1497-1560), 1540
URHEBER OBJEKTAldegrever, Heinrich (1502-1555/61)
DATIERUNG1540


INFORMATIONInschrift oben:
SI DEVS PRO NOBIS QVIS CONTRA NOS
[Wenn Gott für uns ist, wer ist dann gegen uns. (Römer 8,31)]

Inschrift unten:
PLVRIMA QVI RELEGIS DOCTI MONVMENTA PHILIPPI ILLIVS HIC ETIAM QVAE SIT IMAGO VIDES LVSTRA NOVEM VITAE DEMPTIS TRIBVS EGERAT ANNIS TALIS VBI VVLTV CONSPICIENDVS ERAT PHILIPPVS MELANTHON M D XXXX
[Du, der du die zahlreichen Werke des gelehrten Philippus liest, siehst hier auch wie er aussieht. 42 Jahre war er alt, als er so anzuschauen war. Philipp Melanchthon 1540]

Auch dieses Porträt ist nicht nach dem Leben gezeichnet, sondern geht auf andere Bildnisse zurück. Wie bei dem Lutherbildnis bemüht sich Aldegrever um eine genaue Wiedergabe der individuellen Gesichtszüge. Und auch bei diesem Bildnis erscheint der Abgebildete in zurückhaltender Idealisierung: Aldegrever stellt ihn als energischen, furchtlosen Streiter für die Sache der Reformation dar.


TECHNIKKupferstich
MATERIALPapier
FORMATzoomify
MASZE17,1 cm x 12,6 cm


OBJEKT-PROVENIENZSoest, Burghofmuseum
OBJEKT-SIGNATURB 185
FOTO-PROVENIENZMünster, LWL-Medienzentrum für Westfalen / O. Mahlstedt


QUELLE    Luckhardt, Jochen / Lorenz, Angelika | Heinrich Aldegrever und die Bildnisse der Wiedertäufer | S. 058f., Nr. 11
PROJEKT    Heinrich Aldegrever und die Reformation in Soest

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.1   1500-1549
3.1.1   Reformation < - 1555>
DATUM AUFNAHME2004-05-17
DATUM ÄNDERUNG2010-08-19
AUFRUFE GESAMT2082
AUFRUFE IM MONAT25