EREIGNIS

JAHR1423   Suche
TITELAuseinandersetzungen um die Grafschaft Mark


INFORMATIONNach dem Tod Graf Engelberts III. von der Mark (reg. 1347-1391) und der zwischenzeitlich (1398) erfolgten Vereinigung der Territorien Kleve und Mark kann sich Herzog Adolf IV. von Kleve (-Mark) (reg. 1398-1447) gegen seinen Bruder Gerhard (reg. 1425-1461) nicht durchsetzen. In den 1423 ausgebrochenen Kämpfen behaupetet Gerhard, unterstützt vom Kölner Erzbischof Dietrich III. von Moers (reg. 1414-1463), bis 1437 zwei Drittel der Grafschaft Mark. Das Bündnis zwischen Gerhard von der Mark und dem Erzbischof soll bis zur Soester Fehde (1444-1449) halten. Erst 1461 sind Kleve und Mark wieder vereinigt.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.19   1400-1449
Ort2.19   Mark, Gt. < - 1666/1807>
Sachgebiet5.9   Kriege, militärische Konflikte
AUFRUFE GESAMT884
AUFRUFE IM MONAT9