EREIGNIS

(87 KB)   Pauline von Mallinckrodt (1817-1881) / Paderborn, Kongregation der Schwestern der Christlichen Liebe; Aschendorff-Verlag   Informationen zur Abbildung

Pauline von Mallinckrodt (1817-1881) / Paderborn, Kongregation der Schwestern der Christlichen Liebe; Aschendorff-Verlag
JAHR1821   Suche
MONATJanuar
TITELGründung der ersten schulischen Einrichtung für Behinderte


INFORMATIONDie im Januar 1821 im ehemaligen Kloster Kentrop bei Hamm eröffnete und 1822 nach Münster verlegte staatliche Taubstummenschule ist die erste schulische Bildungsanstalt für Behinderte. Initiiert wird ihre Gründung von dem geistlichen Provinzialschulrat  Franz Arnold Melchers (1765-1851), dem späteren Weihbischof von Münster. Sie steht unter der Aufsicht des Konsistoriums in Münster. Es folgen Schulen für blinde Kinder. Die erste gründet  Pauline von Mallinckrodt (1817-1881) 1842 in Paderborn.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.7   1800-1849
Ort1.5   Hamm, Stadt <Kreisfr. Stadt>
2.7.8   Paderborn, Stadt
Sachgebiet3.8   Oberpräsidium/Regierungpräsidium, Präsidenten, Mitarbeiter
6.8.6   Behinderte
12.2   Bildungspolitik
12.3   Schulen, Schulformen
AUFRUFE GESAMT1086
AUFRUFE IM MONAT17