EREIGNIS

JAHR1398   Suche
TITELGefangenschaft des Sweder von Voorst


INFORMATIONDie Herrschaft Ahaus gelangt nach dem Aussterben der Edelherren im Mannesstamm durch Heirat im Jahr 1241 an einen Zweig der Edelherren von Horstmar, ein reduziertes Territorium über die Erbtochter Johanna im Jahr 1393 an Sweder von Voorst (reg. 1393-nach 1400). Letzterer gerät 1398 in die Gefangenschaft des Bischofs von Münster. Nur die Verpfändung der Herrschaft Ahaus im Jahr 1400 führt zur Freilassung Sweders, der wenig später stirbt. Seine Witwe Johanna heiratet Goddert von der Ruhr, der 1406 die Herrschaft dem münsterischen Bischof verkauft.

Eine Pfarrei Ahaus ist 1346 erstmals bezeugt, die Stadt Ahaus gegen Ende des 14. Jahrhunderts. Im 16. Jahrhundert ist Ahaus Vorort des münsterischen Amtes Ahaus und auf dem Braem.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.18   1350-1399
Ort2.2   Ahaus, Herrschaft <vor 1139-1408>
2.9   Dortmund, Gt. / Reichsstadt < - 1815>
2.21.1   Horstmar-Ahaus, Amt
Sachgebiet3.1   Staat, Politik und Verwaltung / Allgemeines
AUFRUFE GESAMT895
AUFRUFE IM MONAT7