QUELLE

 Dokument anzeigen  (443 KB)   
DATUM1808-07-17   Suche   Suche DWUD
URHEBER/AUSSTELLERStein, Friedrich Karl Freiherr vom und zum Stein (1757-1831)
  Stein, vom und zum, Karl  |  
AUSSTELLUNGSORTKönigsberg
TITEL/REGESTStein an den preußischen Minister Friedrich Leopold von Schroetter (1743-1815) betr. den Entwurf der Städteordnung von Johann Gottfried Frey (1762-1831)
TEXT[Bemerkungen zum Freyschen Entwurf der Städteordnung. Verlangt Ausdehnung der Bestimmungen über die Verleihung der bürgerlichen Rechte auf alle unbescholtenen Einwohner einer Stadtgemeinde. Gegen Überschätzung der intellektuellen Bildung bei der Festsetzung der Voraussetzungen für die Wahlberechtigung. Vertrauen auf den gesunden Menschenverstand des gewerblichen Mittelstands, dessen stärkere Heranziehung zur Stadtverwaltung von Stein gewünscht wird. Klassifikation der Städte nach der Einwohnerzahl. Verlangt Beschränkung der Zahl der für die städtischen Körperschaften wählbaren Berufsjuristen. Finanzielle Befugnisse des Magistrats. Öffentliche Rechnungslegung. Befugnisse der Stadtverordneten (Repräsentanten). Keine Bürgermeister auf Lebenszeit. Wünscht eine größere Zahl von Ratsherren, als Frey vorsieht. Wahl der Kommunalbeamten durch die Bürgerschaft. Ehrenamtliche oder nur gering besoldete Tätigkeit der Bürgerschaftsvertreter. Neuwahl aller Magistratsmitglieder. Schroetter zur Benutzung des Freyschen Entwurfs unter Berücksichtigung der Bemerkungen Steins bei der weiteren Bearbeitung der Städteordnung aufgefordert.]


QUELLE     | Freiherr vom Stein | Bd. 02/2, Nr. 745, S. 779-782


PROJEKT    Karl Freiherr vom und zum Stein (1757-1831)
SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Typ1.3   Einzelquelle (in Volltext/Regestenform)
Zeit3.7   1800-1849
Sachgebiet3.11   Städte und Gemeinden, Ober-/Bürgermeister/Ober-Bürgermeisterin, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2007-09-19
AUFRUFE GESAMT2502
AUFRUFE IM MONAT17