EREIGNIS

JAHR1237   Suche
TITELEntstehung der Grafschaft Rietberg


INFORMATIONDie Grafschaft Rietberg entsteht durch Herrschaftsteilung der Arnsberger Grafen Gottfried III. (reg. 1235-1281) und Konrad I. (reg. 1235-1275), der sich nach der um 1100 gegründeten Burg Rietberg nennt und die nördlichen Teile der Arnsberger Grafschaft erhält. Die Nachfolger Konrads I. können sich in den folgenden Jahrhunderten in Westfalen gut behaupten. Um 1300 besetzen die Rietberger die Bischöfsstühle von Osnabrück, Paderborn und Münster, 1374 erhält Rietberg das Lippstädter Stadtrecht, 1456 muss Graf Konrad V. (reg. 1428-1472) aus Geldnot die Grafschaft dem hessischen Landgrafen zu Lehen auftragen. Die Seitenlinie der Arnsberger Grafen stirbt mit Graf Johann II. (reg. 1541-1562) aus.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.15   1200-1249
Ort2.5   Arnsberg, Gt. < - 1386>
2.37   Rietberg, Gt. < - 1807>
Sachgebiet3.1   Staat, Politik und Verwaltung / Allgemeines
AUFRUFE GESAMT918
AUFRUFE IM MONAT7