EREIGNIS

JAHR1051   Suche
MONATMai
TAG19
TITELKaiserliches Pfingstfest in Paderborn


INFORMATIONKaiser Heinrich III. (reg. 1039-1056) feiert mit seinem Gefolge das Pfingstfest am 19.05.1051 in Paderborn. Anwesend ist - neben dem Paderborner Bischof - auch der Mainzer Erzbischof Bardo (reg. 1031-1051), ehemals Abt von Werden und Helmstedt. Bardo stirbt auf der Rückreise nach Mainz am 10.06.1051 oder 11.06.1051.

Der Herrscher erreicht, auf dem Hellweg Westfalen durchquerend, eine knappe Woche später Dortmund. Hier stellt er am 25.05.1051 für Bischof Alberich von Osnabrück (reg. 1036-1052) eine Urkunde aus, wonach es nur dem Vogt der Osnabrücker Kirche zusteht, Gericht über die Malmannen, die bischöflichen Freibauern, zu halten. Das kaiserliche Diplom wendet sich damit gegen Übergriffe von Grafen und Herzögen, insbesondere verurteilt es die Bedrückung der Bauern durch Graf Bernhard I. von Werl (reg. 1024-1066, gest. ca. 1070).


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.12   1050-1099
Ort1.1   Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation < - 1806>
1.2   Dortmund, Stadt <Kreisfr. Stadt>
2.7.8   Paderborn, Stadt
Sachgebiet3.1   Staat, Politik und Verwaltung / Allgemeines
6.8.1   Adel
10.10   Landwirtschaft, Landwirtin/Landwirt
16.6.6   Gottesdienst, Kirchenfest
AUFRUFE GESAMT1112
AUFRUFE IM MONAT10