EREIGNIS

(125 KB)   Iburg: Sächsische Volks- und Fluchtburg und die sächsische Siedlung bei Warendorf (Modell) / Münster, Archäologisches Museum (u) / Münster, LWL-Medienzentrum für Westfalen/S. Sagurna   Informationen zur Abbildung

Iburg: Sächsische Volks- und Fluchtburg und die sächsische Siedlung bei Warendorf (Modell) / Münster, Archäologisches Museum (u) / Münster, LWL-Medienzentrum für Westfalen/S. Sagurna
JAHR778   Suche
TITELAufstand des Sachsen Widukind


INFORMATIONUnter Führung des (wohl westfälischen) Adligen Widukind kommt es zu einer Erhebung der Sachsen, in deren Folge die Paderborner Karlsburg zerstört wird und die bald ins fränkische Rheinland ausgreift. Nach der Niederlage bei Bocholt (779) unterwerfen sich die Westfalen dem Frankenkönig Karl (reg. 768-814), die anderen sächsischen Teilstämme folgen, während Widukind seinen Widerstand beibehält.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.6   750-799
Ort1   Westfalen/-Lippe (allg.)
1.1   Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation < - 1806>
2.7.8   Paderborn, Stadt
2.38   Sachsen, Hztm. < -1180>
3.1.2   Bocholt, Stadt
Sachgebiet5.9   Kriege, militärische Konflikte
AUFRUFE GESAMT1677
AUFRUFE IM MONAT21