PERSON

(98 KB)   Robert Eduard von Hagemeister, Landtagskommissar des 27.-30. Landtags, 1884-1889, und Oberpräsident der Provinz Westfalen / Paderborn, Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e. V.   Informationen zur Abbildung

Robert Eduard von Hagemeister, Landtagskommissar des 27.-30. Landtags, 1884-1889, und Oberpräsident der Provinz Westfalen / Paderborn, Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e. V.
FAMILIEHagemeister, von
VORNAMERobert
BERUF / FUNKTIONRegierungspräsident von Münster, Oberpräsident der Provinz Westfalen


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1827-06-22   Suche
GEBURT ORTZarrenzin/Kreis Franzburg
TAUFNAMERobert Eduard
KONFESSIONev.
TOD DATUM1902-04-29   Suche
TOD ORTKlausdorf/Kreis Franzburg


VATERHagemeister, Gustav Adolf von
MUTTERHass, Wilhelmine Hedwig Elisabeth


ÄMTER / FUNKTIONEN | Westfalen, Provinz (Preußen) <1815-22.08.1946> | Oberpräsident (OP) | 6 | 1883-07-23 - 1889-05-29

| Münster, Regierungsbezirk | Regierungspräsident/in (RP) | 7 | 1883-08-08 - 1887 [?]/1889-05-29


BIOGRAFIEAltes pommersches Bürgergeschlecht; Fideikommiß-Herr auf Klausdorf u. a. 10.09.1845 Zeugnis der Reife am Gymnasium Stralsund; Universität Halle/Saale, 2 Semester Jura und Cameralia; dgl. Heidelberg, 2 Semester Jura und Cameralia; dgl. Berlin, 2 Semester Jura und Cameralia; 19.08.1848 Prüfung zum Auskultator beim Oberappellationsgericht Greifswald "gut"; 09.11.1850 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Kammergericht Berlin "vorschriftsmäßig"; 08.07.1854 Prüfung zum Gerichts-Assessor bestanden; 01.10.1848-1849 Einjährig Freiwilliger beim 2. Jäger-Bataillon in Greifswald; 19.08.1848 Ernennung zum Auskultator (Oberappellationsgericht Greifswald); 27.05.1851 dgl. z. Gerichts-Referendar beim Kammergericht Berlin (Referendar-Dienst beim Appellationsgericht Naumburg); 13.05.1855 Ernennung zum Gerichts-Assessor beim Kreisgericht Naumburg; 01.02.1856 Übernahme der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Kreis Franzburg; 07.11.1856 definitive Ernennung zum Landrat (Kreis Franzburg); 15.10.1866 Ernennung zum Oberregierungsrat und Vertreter des Präsidenten bei der Regierung Stralsund; 23.07.1869 Ernennung zum Landdrosten in Aurich; 30.12.1871 Präsident der Regierung Oppeln; 16.08.1877 Präsident der Regierung Düsseldorf; 23.07.1883 Oberpräsident von Westfalen; 29.05.1889 Versetzung in den Ruhestand.

Mitglied des preußischen Landtags, Wahlkreis Franzburg-Rügen; Mitglied des Evangelischen kirchlichen Hilfsvereins für Westfalen; Kurator des westfälischen Altertumsvereins; Kronenorden I. Klasse; Roter Adlerorden II. Klasse mit Eichenlaub und mit Stern; Wirklicher Geheimer Rat und Exzellenz; Johanniterorden, Rechtsritter.

GStA Berlin, Rep. 77 Nr. 1113; Rep. 90 Nr. 990; StA Münster, Reg. Münster Nr. 4525; DZA Merseburg, Rep. 89 H II Westfalen Nr. 1.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 088, S. 277f.
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-18


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 13346427X
  Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten 1867-1938
  Kalliope, Verbundkatalog Nachlässe und Autographen


QUELLE    Schütz, Rüdiger | Die Oberpräsidenten der Provinzen Posen, Schlesien, Schleswig-Holsten, Hessen-Naussau, Westfalen und der Rheinprovinz in Tabellarischer Übersicht 1867-1918 | S. 300
  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 088, S. 277f.

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.7   1800-1849
3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort2.30.37   Westfalen, Provinz (Preußen) <1815-22.08.1946>
3   Münster, Regierungsbezirk
Sachgebiet3.8   Oberpräsidium/Regierungpräsidium, Präsidenten, Mitarbeiter
3.19   Politikerin/Politiker, Abgeordnete/Abgeordneter
4.3.1   Juristin/Jurist
DATUM AUFNAHME2003-10-10
DATUM ÄNDERUNG2010-11-15
AUFRUFE GESAMT1009
AUFRUFE IM MONAT20