PERSON

FAMILIEHeider
VORNAMEOtto
BERUF / FUNKTIONPolizeipräsident in Münster, Chef des Rasse- und Siedlungshauptamts der SS


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1896-05-26   Suche
GEBURT ORTBremerhaven
TAUFNAMECarl Hermann Otto
KONFESSIONev.
TOD DATUM1960-05-13   Suche
TOD ORTGroß-Berkel/Kreis Hameln-Pyrmont


BIOGRAFIEVolksschule in Bremen und Bremerhaven, 1905-1911 Realschule in Nordenham, anschließend (nicht abgeschlossene) Lehre als Elektriker, August 1914-Ende 1918 Kriegsdienst, Anfang 1919 Monteur bei den Norddeutschen Seekabelwerken, Mai 1919 Studium der Elektrotechnik an den Technischen Staatslehranstalten Bremen, August 1921 Abschluß als Elektroingenieur, Tätigkeit in Berlin, Cottbus und Braunschweig, 01.05.1926 Leitung einer Geflügelfarm in Bad Sachsa (Kreis Osterode/Harz), seit September 1928 Monteur auf der Werft "AG Weser" in Bremen und Arbeiter bei der Baumwollbörse, Februar 1931-Anfang 1933 arbeitslos und Fürsorgeempfänger, 11.03.1933 vom Reichskommissar in Bremen zum Kommissar für Arbeit, Wohlfahrt, Medizinal- und Versicherungswesen ernannt, 16.03.1933 in gleicher Zuständigkeit kommissarischer Senator in Bremen (bestätigt am 08.05.1933), seit 01.10.1933 Senator für Arbeit, Technik und Wohlfahrt, 13.05.1933 zugleich Reichskommissar der Allgemeinen Orts-, Betriebs- und Innungskrankenkassen des bremischen Staatsgebiets (bis 01.04.1936), 27.06.1933 zugleich Kommissar für die Evangelische Landeskirche in Bremen (seit 30.08.1933 Präsident, faktisch zum 01.01.1935, de jure zum 31.10.1936 auf Druck der SS zurückgetreten), 29.10.1934 kommissarischer Regierender Bürgermeister in Bremen, 11.12.1934 definitiv, 16.04.1937 nach vorhergehender Beurlaubung wegen Unregelmäßigkeiten vorläufig entlassen (definitiv zum 22.06.1937), anschließend hauptamtlicher SS-Führer, Stabsleiter des SS-Oberabschnitts West (Düsseldorf), 13.09.1938 SS-Oberführer, 11.10.1939 (Erlaß vom 02.10.1939) kommissarischer Polizeipräsident in Münster, 25.07.1940 definitiv, im Amt bis 06.01.1942 (September 1942 entlassen auf Nachsuchen), anschließend bis Kriegsende Chef des Amts II (Heiratsamt) des Rasse- und Siedlungs-Hauptamts der SS, 10.07.1942 ehrenamtliches Mitglied des Volksgerichtshofs, 11.09.1942 Meldung als Kriegsfreiwilliger für die Waffen-SS bei der Ergänzungsstelle Spree (III) des Ergänzungsamtes der Waffen-SS (Berlin-Charlottenburg), 15.09.1942 einberufen zur Stabskompanie der Waffen-SS beim Rasse- und Siedlungshauptamt, 30.01.1942 SS-Brigadeführer, 01.01.1943 Generalmajor der Polizei, 19.04.1944 Untersturmführer der Waffen-SS der Reserve, 20.04.1944 Obersturmführer der Waffen-SS der Reserve, 19.08.1944 beauftragt mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Chefs des Rasse- und Siedlungshauptamts, seit 26.02.1945 Vertreter des Chefs des Rasse- und Siedlungshauptamtes, bei Kriegsende in Mähren in russischer Kriegsgefangenschaft, September 1945 als arbeitsunfähig entlassen, anschließend unter falschen Namen Siedler in Groß-Berkel (Kreis Hameln-Pyrmont), 1950 im Spruchkammerverfahren als minderbelastet eingestuft, anschließend Abnahmeingenieur beim Elektrizitätswerk "Wesertal" in Hameln

14.09.1925 NSDAP (Mitglieds-Nr. 18.615), später unterbrochen, 01.04.1930 erneuter Beitritt und Gründung der Sektion Bremen-Habenhausen, 1930-1933 Mitglied der Bürgerschaft Bremen, seit 01.10.1931 Fraktionsgeschäftsführer und Mitglied des Fraktionsvorstandes der NSDAP; 17.07.1930 SA, 23.03.1934 SA-Sturmbannführer, 09.11.1935 SS-Nr. 274.979, 09.11.1935 SS-Obersturmbannführer, 14.02.1936 SS-Standartenführer

Quellen: BA-BDC (Mitt. Andreas Schulz, Berlin), BA ZM 417 A. 9; ZM 1455 A. 3 Bl. 49. - MBliV.1940, Sp. 1635; 1942, Sp. 1760. SS-DAL 1944 (Nr. 275).

Literatur: Herbert Schwarzwälder, Otto Heider, in: Bremische Biographie 1912-1962, S. 217ff. ; DBE 4, S. 491. Schulz/Wegmann: Die Generale der Waffen-SS und der Polizei. Band 2 (in Vorbereitung).

QUELLE  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 173f.
PROJEKT  Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46)
AUFNAHMEDATUM2014-04-07


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 103491054X


QUELLE    Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 173f.

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
3.10   1950-1999
DATUM AUFNAHME2004-01-27
DATUM ÄNDERUNG2014-09-24
AUFRUFE GESAMT894
AUFRUFE IM MONAT12