PERSON

FAMILIEGünnewig
VORNAMEHeinrich
TITELDr.
BERUF / FUNKTIONNotar, Oberbürgermeister der Stadt Wanne-Eickel


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1889-02-10   Suche
GEBURT ORTBochum
TOD DATUM1981-08-07   Suche
TOD ORTDüsseldorf


BIOGRAFIEGymnasium, Kriegsreifeprüfung, 17.11.1916-08.01.1919 Kriegsdienst, 1919-1921 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften sowie der Volkswirtschaftslehre in Münster und Halle/Saale, 1921 1. juristische Staatsprüfung, 1924 2. juristische Staatsprüfung, Gerichtsassessor beim Amtsgericht Bochum, Preußischer Notar in Bochum, seit 1932 Rechtsanwalt und Notar ebenda, 12.02.1934 kommissarischer Oberbürgermeister der Stadt Wanne-Eickel, 02.07.1934 definitiv, bis 17.04.1945 im Amt, Februar 1948 wegen Mitgliedschaft in der SS zu einer fünfmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt (Vermutungen, er sei direkt am Brand der Wanner Synagoge beteiligt gewesen, konnten im Prozeßverlauf nicht bestätigt werden)

NSDAP; SS, Truppführer und Rechtsreferent beim Stab des SS-Abschnitts XXV (Bochum), zuletzt (20.04.1939) SS-Sturmbannführer

Quellen: StadtA Herne.

Literatur: StadtA Herne, Verzeichnis der oberbürgermeister, Bürgermeister und Amtmänner, Mskr., S. 29.

QUELLE  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 166
PROJEKT  Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46)
AUFNAHMEDATUM2014-04-02


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 1049505751


QUELLE    Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 166

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
3.10   1950-1999
DATUM AUFNAHME2004-01-26
DATUM ÄNDERUNG2014-04-02
AUFRUFE GESAMT258
AUFRUFE IM MONAT0