QUELLE

 Dokument anzeigen  (683 KB)   
DATUM1917-09-13 / 1917-09-18   Suche   Suche DWUD
URHEBER/AUSSTELLERHeilbronn, Alfred, Prof. Dr., Leiter der Pilzprüfungsstelle Münster
EMPFÄNGERKönigliche Regierung Arnsberg, Abteilung für Kirchen- und Schulwesen
AUSSTELLUNGSORTMünster / Arnsberg
TITEL/REGESTSchriftwechsel zwischen der Pilzprüfungsstelle in Münster und der Königlichen Regierung in Arnsberg über die Pilzexkursionen
TEXTPilzprüfungsstelle
der
Provinz Westfalen
J[ournal] Nr. 36. K.[1]

Münster i[n]/W[estfalen], den 13. September 1917.
Schloßgarten.

An die Königliche Regierung in Arnsberg[2]

Die Vorschläge für Pilzexkursionen im Regierungsbe-
zirk Arnsberg sind bisher in sehr geringer Anzahl eingelau-
fen. Bei dem großen Pilzreichtum des Regierungsbezirkes
ist dessen Nutzbarmachung für die Provinz von besonderer
Wichtigkeit. Ich bitte deshalb, die sämtlichen Teilnehmer an den
bisherigen theoretischen und praktischen Pilzkursen dringlichst auf-
zufordern, spätestens innerhalb 8 Tage Vorschläge für Pilzex-
kursionen an den Unterzeichneten einzureichen.
Bedingungen für die Pilzsammlung sind: Ausgangspunkt
immer Bahnstation. Wanderung möglichst in der Nähe der Station.
Weg nicht über 4 Kilometer lang, soll durch möglichst pilz-
reichen Wald oder Heide führen. Endpunkt ein Gasthof, wo
die gesammelten Pilze zubereitet werden können.

Pilzprüfungsstelle
der Provinz Westfalen.
Der Leiter:
gez. Dr. A. Heilbronn[3]

Königliche Regierung
Abteilung für Kirchen- und Schulwesen.
II 2 Nr. 4139[4]

Arnsberg, den 18. September 1917

Sofort![5]

Abschrift unter Bezugnahme auf unsere Verfügung vom
August 1917 - II 2 Nr. 3747 - zur Kenntnis und weiteren Veran-
lassung.
Nobiling

An den Herrn Kreisschulinspektor
in

[1] Unterstrichen: J. Nr. 36.K.
[2] Unterstrichen: Arnsberg.
[3] Prof. Dr. Alfred Heilbronn (*1885, †1961) war im Ersten Weltkrieg neben seiner Tätigkeit als Privatdozent und Lehrstuhlvertreter für Botanik Leiter der Pilzprüfungsstelle Westfalen. Im Zweiten Weltkrieg wurde er nach Istanbul berufen, wo er den Botanischen Garten der Universität gründete (Vgl. Neumark, Fritz: Zuflucht am Bosporus, Frankfurt 1980).
[4] Unterstrichen: II 2 Nr. 4139.
[5] Unterstrichen: Sofort!


PROVENIENZ  Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
BESTANDRegierung Arnsberg
SIGNATURNr. 33151


MATERIALPapier
SPRACHEdeutsch
ÜBERLIEFERUNGSARTOriginal


PROJEKT    Der Erste Weltkrieg in Westfalen - Ausgewählte Archivquellen
SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Typ45   Brief, Bildpostkarte / Briefsammlung
Zeit3.9   1900-1949
3.9.10   Erster Weltkrieg <1914-1918>
Ort1.7.1   Arnsberg, Stadt
3.5   Münster, Stadt <Kreisfr. Stadt>
Sachgebiet9.4   Konsum, Nahrung
DATUM AUFNAHME2014-03-11
DATUM ÄNDERUNG2014-04-03
AUFRUFE GESAMT768
AUFRUFE IM MONAT15