QUELLE

 Dokument anzeigen  (4916 KB)   
DATUM1917-08-21 / 1917-08-28   Suche   Suche DWUD
URHEBER/AUSSTELLERKönigliche Regierung Arnsberg, Abteilung für Kirchen- und Schulwesen
EMPFÄNGERKreisschulinspektoren
AUSSTELLUNGSORTArnsberg
TITEL/REGESTSchreiben der Königlichen Regierung in Arnsberg (Abteilung für Kirchen- und Schulwesen) an die Kreisschulinspektoren über eine geplante Pilzwanderung
TEXTKönigliche Regierung, Abteilung für Kirchen- und Schulwesen
II. 2 Nr. 3747[1]

Arnsberg, den 21. August 1917

Sofort! Am 22.d[ieses] M[onats] zum Abgang zu bringen.[2]

196 Presse 21/8 - 12 ½ Uhr
gesch[rieben] 21/8 T.
12 Poch[ettes?]
10 gew Shr.[?]
gel[esen] [Kürzel unleserlich] 22/8
ab 22/8 C
T 22/8


1) An die in dem anliegenden Verzeichnis
aufgeführten Lehrer und Lehrerinnen

Am Dienstag den 28. August d[iese]s J[ahre]s
findet ein praktischer Kursus (Pilzwan-
derung) mit den Teilnehmern der
theoretischen Lehrgänge statt. Versamm-
lung: Bahnhof Hagen 2 Uhr[3]. Führer:
Hauptlehrer Funke, Sto[c]kum, Kreis
Bochum.

Sie wollen sich zu der genannten
Zeit am Bahnhof Hagen einfinden.
Treffpunkt vor[4] dem Hauptportal des Bahnhofs.
Falls die Reisekosten g[e]g[ebenenfalls] vom
Schulverbande nicht übernommen wer-
den, sind wir bereit, Ihnen die
Kosten auf Antrag zu erstatten.

2) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat Schwarze
in Bochum
zu fertigen.

Unter Abschrift des anliegenden Erlas-
ses des Herrn Ober-Präsidenten vom
13. August 1917 - Nr. 4680 III K - aus-
schließlich[5] der Stellen von [bis]
ist zu setzen:

Abschrift nebst einem Verzeichnis

[Seite 2]
der Teilnehmer an der Pilz-
wanderung am 28. August zur
Kenntnis, die Teilnehmer sind von
uns berufen. Andere geeignete
sich meldende[6] Lehrer und Lehrerin-
nen sind Ihrerseits zu der
Exkursion zu entsenden.

Falls die Schulverbände
die Reise g[e]g[ebenen] Kosten den Lehr-
personen nicht zahlen sollten,
sind wir bereit, den Lehrern
auf Antrag eine Beihilfe
zu bewilligen.

Da die Höchstzahl der Teil-
nehmer auf 34 festgesetzt ist,
so können von Ihnen nur
einzelne[7] Lehrkräfte berufen
werden.

3) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat StephanblomeHoffmann
in HerneBochum

Wie zu 2

4) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Fischerworring
in Bochum

Wie zu 2.

[Seite 3]
5) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Dr. Thaler
in Witten.

Wie zu 2.

6) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat Rodenstock
in Bochum.

Wie zu 2.

7) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Seminardirektor Dr. Pol
in Hattingen.

Wie zu 2


7) An
den Herrn stellv. Kreisschulinspektor
Großmann
in Gelsenkirchen.

Wie zu 2

8) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Reusch
in Hagen.

Wie zu 2

9) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat Kreutzer
in Schwelm.

Wie zu 2.

[Seite 4]
10) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat Frese
in Dortmund.

Wie zu 2.

11) An
den Herrn stellv. Kreisschulinspektor
Dr. Hamacher in Hamm i[n]/W[estfalen]

Wie zu 2.

12) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Pfarrer Jürgensmeyer
in Wickede-Asseln.

Wie zu 2.

13) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat Schreff
in Dortmund.

Wie zu 2.

14) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Schulrat Stordeur in Hagen i[n]/W[estfalen]

Wie zu 2.

15) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Seminardirektor Nosenthin
in Herdecke

Wie zu 2.


[Seite 5]
15) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Stader
in Schwerte.

Wie zu 2.

16) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Pfarrer Niemeyer
in Eichlinghofen.

Wie zu 2.

19) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Seminardirektor Alert
in Hamm i[n]/W.[estfalen]

Wie zu 2.


20) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Seminardirektor Tredup
in Hamm i/W.[estfalen]

Wie zu 2.


17) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Pfarrer Meienborn
in Berge, Kreis Hamm.

Wie zu 2.

22) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Seminardirektor Philipp in Unna.

Wie zu 2.


[Seite 6]
18) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Hufenbecher
in Lüdenscheid.

Wie zu 2.

19) An
den Herrn Kreisschulinspektor
Superintendent Kepp
in Hülscheid.

Wie zu 2.

20) An
den Herrn stellv. Kreisschulinspektor
Regierungs- und Schulrat Frohneberg
Hier.

Wie zu 2.

21) Nach Abgang sofort[8]
wiedervorlegen wegen
der 3. Reise

Siehe II. 2. N[umer]o. 3747 II

v[on] B[ake][9]
Rb 21/8
Kg 21/8
hWfHa
[Kürzel unleserlich] 21/8

[Seite 7]
Zu II. 2. 3747 II.

Verzeichnis
der Teilnehmer an der Pilzwanderung am 28. August 1917
Versammlung: Bahnhof Hagen[10] 2 Uhr, vor dem
Hauptportal des Bahnhofs. Führer: Hauptlehrer
Funke - Stockum, Kreis Bochum.

[Moderne Darstellung]

[1] Unterstrichen: II. 2 Nr. 3747.
[2] Unterstrichen: Sofort! Am 22.d. M. zum Abgang zu bringen.
[3] Unterstrichen: Hagen 2 Uhr; 2 Uhr über der Zeile eingefügt.
[4] Unterstrichen: vor.
[5] Unterstrichen: ausschließlich.
[6] Unterstrichen: meldende.
[7] Unterstrichen: einzelne.
[8] Unterstrichen: sofort.
[9] Paraphe des Regierungspräsidenten Alfred von Bake (*1854; †1934, 1908-1919 Regierungspräsident von Arnsberg).
[10] Unterstrichen: Hagen.
SONSTIGE BETEILIGTE  Bake, von, Alfred Georg  |  


PROVENIENZ  Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
BESTANDRegierung Arnsberg
SIGNATURNr. 33151


MATERIALPapier
SPRACHEdeutsch
ÜBERLIEFERUNGSARTOriginal


PROJEKT    Der Erste Weltkrieg in Westfalen - Ausgewählte Archivquellen
SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Typ45   Brief, Bildpostkarte / Briefsammlung
133.2   Mitgliederverzeichnis, Matrikel, Personenlisten
Zeit3.9   1900-1949
3.9.10   Erster Weltkrieg <1914-1918>
Ort1.7.1   Arnsberg, Stadt
Sachgebiet9.4   Konsum, Nahrung
12.6   Lehrerin/Lehrer, Erzieherin/Erzieher
DATUM AUFNAHME2014-03-11
DATUM ÄNDERUNG2014-04-03
AUFRUFE GESAMT1127
AUFRUFE IM MONAT12