QUELLE

 Dokument anzeigen  (593 KB)   
DATUM1914-08-01   Suche   Suche DWUD
URHEBER/AUSSTELLERStegemann, Johannes
EMPFÄNGERStegemann, Heinrich; Vater (Name unbekannt)
AUSSTELLUNGSORTEmsdetten
TITEL/REGESTBrief von Johannes Stegemann an seine Familie über seinen Abschied aufgrund der anstehenden Einberufung
TEXTMeine Lieben!
Lieber Vater!

Gleich muß ich nach
Mülheim Ruhr 159er.
Ich konnte nicht mehr dahin
kommen. Darum ein
herzliches Lebewohl!
Ihr werdet ja für mich
beten u. wenn Gott will,
sehen wir uns ja wieder.
Gruß an alle!

[Seite 2]
Meine Sachen sind in
Ordnung. Habe gerade eine
Generalbeichte abgelegt.
Meine Möbel usw. bewacht
Mia Brinkmann, meine Braut.
Gruß an alle.
Werde Karten schreiben.
Noch einmal: Betet!
Dann werden wir uns wieder sehen.

Euer Johannes.


PROVENIENZ  Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
BESTANDNachlass Heinrich Stegemann
SIGNATURNr. 1


MATERIALPapier
SPRACHEdeutsch
ÜBERLIEFERUNGSARTOriginal


PROJEKT    Der Erste Weltkrieg in Westfalen - Ausgewählte Archivquellen
SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Typ45   Brief, Bildpostkarte / Briefsammlung
Zeit3.9   1900-1949
3.9.10   Erster Weltkrieg <1914-1918>
Ort3.7.2   Emsdetten, Stadt
Sachgebiet5.7.1   Militärdienst, Militärausbildung
DATUM AUFNAHME2014-03-07
DATUM ÄNDERUNG2014-04-01
AUFRUFE GESAMT2001
AUFRUFE IM MONAT248