PERSON

FAMILIEHelms, von
VORNAMEHans
TITELDr. phil.
BERUF / FUNKTIONkommissarischer Landeshauptmann der Provinz Westfalen, Ministerialdirektor, Richter am Volksgerichtshof


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1899-05-25   Suche
GEBURT ORTSchiffbek/Kreis Stormarn
KONFESSIONev.
TOD DATUM1980-12-13   Suche
TOD ORTBernried


BIOGRAFIE1906-1917 Volksschule, Realschule, Realgymnasium, 1917 Notabitur, 1917/1918 Kriegsdienst, 1917-1922 (mit Unterbrechungen) Studium der Physik und Mathematik an den Universitäten Hamburg, Berlin und Göttingen, 1922 Promotion in Göttingen, 1923-1930 in der Industrie an Forschungsarbeiten auf bergbaulichem Gebiet im In- und Ausland (Amerika, Persien, UdSSR) tätig, 31.07.1930-31.07.1933 wissenschaftlicher Hilfsarbeiter im Reichspatentamt, 01.08.1933 planmäßiger Regierungsrat bei der Preußischen Bau- und Finanzdirektion Berlin, 01.08.1933 zum Preußischen Ministerium des Innern einberufen, 01.08.1933-Juli 1934 SA-Beauftragter und Referent für Personalangelegenheiten im Berliner Polizeipräsidium, 16.09.1933-Juli 1934 Personalreferent für den höheren Dienst der staatlichen Polizeiverwaltungen in der Abteilung Z (Zentralabteilung) des Preußischen Ministeriums des Innern,
01.03.1934 Oberregierungsrat, 1934 Anstrengung eines Verfahrens vor dem Obersten Parteigericht gegen Staatssekretär Grauert, 01.02.1935-01.09.1939 Sachbearbeiter für Beamtenfragen und Gruppenleiter für Personalangelegenheiten der Beamten (Gruppe III P) in der Staatsrechtlichen Abteilung des Stabs des Stellvertreters des Führers, Hauptreferent für das Nachrichtenwesen im Stab der Obersten SA-Führung, 01.05.1937-31.05.1938 Hauptreferent im Erziehungshauptamt der Obersten SA-Führung, 06.11.1937 Ministerialrat, 01.06.1938 Abteilungschef im Führungshauptamt der Obersten SA-Führung, 27.09.1939-Februar 1941 Regierungspräsident beim Reichsstatthalter des Reichsgaus Oberdonau (Linz), zugleich Vertreter des Reichsstatthalters, 1940/41 Kriegsverwaltungschef in Südwestfrankreich, 01.03.1941-Oktober 1944 Leiter der Personalabteilung des Reichs- und Preußischen Ministeriums des Innern, 08.04.1941 Ministerialdirektor, ehrenamtlicher Richter am Volksgerichtshof, 01.11.1944 kommissarischer Landeshauptmann der Provinz Westfalen, später zugleich kommissarischer Leiter der Landesversicherungsanstalt Westfalen, 30.03.1945 untergetaucht, 20.06.1945 auf Anordnung der Militärregierung als Landeshauptmann entlassen, 05.12.1945 verhaftet, später im Internierungslager Camp 7 in Hemer, 1956-1958 Verwaltungsstreitverfahren mit dem Land Niedersachsen um die Aberkennung von Ernennungen und Beförderungen

02.05.1922 NSDAP und SA, 09.03.1925 Wiedereintritt in die NSDAP (Nr. 2.839), im Dezember 1925 aus der Reichskartei der NSDAP gestrichen, 01.04.1930 Wiedereintritt in die NSDAP, 1931/32 Gauredner der NSDAP in Berlin, 1934 SA-Obersturmbannführer, 01.02.1935 Reichsamtsleiter
der NSDAP, 20.04.1936 SA-Standartenführer (Oberste SA-Führung), später SA-Oberführer, 09.11.1938 SA-Brigadeführer, 30.01.1942 SA-Gruppenführer im Stabe der Obersten SA-Führung; Mitglied des Volksgerichtshofs; März 1936-1945 Mitglied des Reichstages (Wahlkreis 9)

Quellen: PA: LWL/WAA Best. 132/C 11 A 775. - MBliV.1933 I, Sp. 906 f. ; 1934, Sp. 621; 1939, Sp.1983; 1941, Sp. 431, 659.

Literatur: Lilla, MdR-NSDAP; Slapnicka, Oberdonau, S. 461; Graf, S. 182f. ; Taschenbuch für Verwaltungsbeamte 1943, S. 14.

QUELLE  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 174f.
PROJEKT  Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46)
AUFNAHMEDATUM2014-04-07


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 130495379
  Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten 1867-1938
  B3Kat-Verbund (Titelaufnahmen Bayern)
  Bayerische Staatsbibliothek, Katalog
  Bibliotheksverbund Bayern
  Hessische wissenschaftliche Bibliotheken, Verbundkatalog (hebis)


QUELLE    Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 174f.

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
3.10   1950-1999
DATUM AUFNAHME2004-01-25
DATUM ÄNDERUNG2014-04-07
AUFRUFE GESAMT514
AUFRUFE IM MONAT12