Vollansicht Auswahl

INSTITUTION

INSTITUTIONLWL-Kommission für Literatur
SPARTEKommissionen


STRASSE, NR.Salzstraße 38
PLZ48143
ORTMünster
TELEFON0251/5915705
FAX0251/5916713
E-MAILliko@lwl.org
URL  http://www.droste-forschung.de - Internet-Präsentation zu der Autorin Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848)
  [http://www.droste-forschung.de]
  Bibliothek Westfalica
  [http://www.lwl.org/literaturkommission/1biblio/4biblio.htm]
  Literaturportal Westfalen
  [http://www.literaturportal-westfalen.de]
  Literaturkommission für Westfalen
  [http://www.literaturkommission.lwl.org]
  Lexikon Westfälischer Autorinnen und Autoren 1750 bis 1950
  [http://www.autorenlexikon-westfalen.de]
  Literarische Nachlässe in westfälischen Archiven
  [http://www.westfaelische-literaturnachlaesse.de]


INFORMATIONDie Literaturkommission für Westfalen wurde am 20.10.1998 mit dem Ziel ins Leben gerufen, der westfälischen Literaturforschung neue Impulse zu verleihen. Sie bildet eine von sechst wissenschaftlichen Kommission des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Münster.

Zum Arbeitsspektrum der Kommission gehören Tagungen, Ausstellungen und Workshops - vor allem aber das "Büchermachen". Die LiKo gibt eine Schriftenreihe heraus, die jährlich um durchschnittlich zwei Bände wächst, sowie das Periodikum Literatur in Westfalen mit Autorenporträts und Forschungsberichten. Grundlegend ist das vierbändige Westfälische Autorenlexikon, das bio-bibliografische Artikel zu über 2.000 Schriftsteller/innen bietet. Darüber hinaus stellt eine fortlaufend erweiterte Online-Bibliothek Westfalica repräsentative Editionen zu Autor/innen des 18. bis 20. Jahrhunderts im Internet bereit. In der Reihe Tonzeugnisse zur westfälischen Literatur sind westfälische Schriftsteller/innen im O-Ton zu hören. Seit 1999 betreibt die Kommission das Sonderforschungsgebiet Annette von Droste-Hülshoff-Forschung. Eine umfangreiche Spezialbibliothek und ein Handschriftenkopienarchiv stehen Interessierten zur wissenschaftlichen Auswertung zur Verfügung. Arbeitsergebnisse werden in der eigens geschaffenen Internetseite http://www.droste-forschung.de dokumentiert. Ein weiterer Baustein ist das 2001 gegründete "Westfälische Literaturarchiv", das gemeinsam mit dem "Westfälischen Archivamt" betreut wird. Sukzessive werden Nachlässe von Autor/innen zur fachgerechten Archivierung und Erschließung übernommen, um sie dauerhaft zu sichern.

Der Literaturkommission obliegt die Konzeption und wissenschaftliche Leitung des Westfälischen Literaturmuseums Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg. Das 2001 eröffnete Museum vermittelt in moderner, multimedialer Präsentation Über- und Einblicke in die westfälische Literaturgeschichte von den Anfängen bis heute. Außerdem finden in dieser 'Außenstelle' der Kommission regelmäßig Lesungen, Workshops und literarische Wechselausstellungen statt.

Die Kommission vertritt einen 'offenen' Literaturbegriff, d. h. sie bezieht neue Medien, interdisziplinäre Fragestellungen, Gegenwartsliteratur und Gattungen wie Hörspiel, Feature usw. in ihre Arbeit ein, ohne die Grundlagenforschung zu vernachlässigen. Der Forschungszeitraum reicht vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Literaturkommission


PROJEKT    Lexikon Westfälischer Autorinnen und Autoren 1750-1950

SYSTEMATIK  
Ort1   Westfalen/-Lippe (allg.)
3.5   Münster, Stadt <Kreisfr. Stadt>
Sachgebiet3.9.2   Provinzialverband / Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
15.7   Literatur, Schriftstellerin/Schriftsteller
15.13.2   Volksliteratur, Sprichwörter, Märchen, Sagen, Legenden
AUFNAHMEDATUM2003-11-27
AUFRUFE GESAMT2533
AUFRUFE IM MONAT27