Autoren nach Alphabet
/ R /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Ewald Reincke

Geboren am 3. Februar 1892 in Dortmund, wo er als Lehrer tätig war. Von 1929 bis 1933 war er Stadtverordneter. Im März 1933 wurde er verhaftet und aus dem Schuldienst entlassen. Später wurde er nach Bochum versetzt. Nach dem Krieg war er Oberregierungs- und Oberschulrat im Regierungsbezirk Köln, Stadtverordneter in Heiligenhaus und Kreistagsabgeordneter. Er starb 1975 in Neu-Isenburg.

Der Schulreformer und Musik- und Theaterkritiker spielte eine bedeutende Rolle im Dortmunder Kulturleben: als Anreger und Kritiker, als Herausgeber von Zeitschriften und Mitarbeiter von Zeitungen, als künstlerischer Berater der "Freien Volksbühne", als Förderer vieler Autoren, Vor-sitzender des "Dortmunder Vereins für Literatur und Kunst". (Lit. Nachlässe in NRW 1995)

Selbständige Veröffentlichungen: Unser Seekriegsbuch. Siegen: Montanus o.J. (= Montanus-Jugendbücher 2) – Langeloher Liederblatt für weltliche Schulen und Jugendgruppen. Leipzig: Dürr 1923. 15 S. (StLB Dortmund) – Weihnachts- und Winterlieder für Kinderchor bearb. und hg. Ebd. [1925]. 31 S. [mit H. Greim] (StLB Dortmund).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westf. Mag., Dortmund, N.f. 4, 1912-1914: Sonnensehnsucht. Roman aus Dortmunds Vergangenheit [Fortsetzungsroman].

Herausgabe: Westfälische Warte. Halbmonatsschrift für das geistige und kulturelle Leben bes. des westfälischen Industriegebiets. Dortmund 1909-1914 [Red.] – Westdeutsche Warte. Halbmonatsschrift für das geistige und kulturelle Leben. Jg. 1. Dortmund-Aplerbeck: Dörper 1913 [Schriftltg.; mit F. Lütgenau] (StLB Dortmund).

Erwähnungen in: Gunnemann 1982 [s. Reg.] – Klotzbücher 1984 [s. Reg.; Fotogr.].

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Hallenberger/van Laak/Schütz 1990 – keine Angaben ermittelt.