Aktuelles

Museumspädagoge Dr. Michael Lagers (rechts außen) stellt einige der Künstler für die Museumsnacht vor: (v.l.n.r.) Newt Scamander alias Kai Bernhard, Leiter des Spielezentrums in Herne Thomas Moder, Spielmann Michel alias Michael Völkel, Sam Greb alias Michael Masberg sowie die Midgard-Rollenspieler Michael Schneider und Bernd Lehnhoff.<br>Foto: LWL/J. Schubert

Kultur | 18.03.19

Die phantastische Museumsnacht im LWL-Museum für Archäologie

Ein langer Abend voller Mythen und geheimnisvoller Wesen aus der Vergangenheit

Herne (lwl). Um Geister der Vergangenheit, phantastische Tierwesen und zauberhafte Atmosphäre geht es am Freitag (22.3.) im Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Von 20 bis 24 Uhr bietet das Museum in Herne die Möglichkeit, einen Abend lang in die Welt der Phantasie und Mythen einzutauchen. Von Harry Potter bis zu Lovecraft ist bei dieser Veranstaltung für jede Phantasiewelt ein Platz. Familien sind willkommen und der Eintritt ist frei. ... [mehr]

Das Wort Klumpen ist vermutlich ein westlicher Import: Das westmünsterländische Klumpen schließt an das niederländische Klompen an, womit Schuhe aus Holz gemeint sind.<br>Foto: Pixaby

Kultur | 15.03.19

LWL präsentiert Wort des Monats

"Klumpen" an den Füßen

Westfalen (lwl). Kinder formen den feuchten Lehm mit ihren Händen zu einem Klumpen, der Bäcker rollt den Teigklumpen zu einer glatten Fläche aus, die Archäologinnen finden bei einer Ausgrabung einen großen Goldklumpen. Mit Klumpen ist hier jeweils eine dicke unförmige Masse gemeint. Da der Klumpen aus vielen verschiedenen Stoffen sein kann, können leicht spezielle Bedeutungen entstehen, vor allem in den Mundarten. Mit Themen wie diesem beschäftigen sich... [mehr]

Sie nahmen an der Kreismeisterschaft im Kopfrechnen teil: (v.l.) Martin Spellerberg, Louis Ballering, Mika Jasper, Jan-Niklas Finke, Till Sörgel, Jana Tappendorf, Jens Kerkeling, Willem Steege (auf dem Foto fehlt Bastian Booms).<br>Foto: Brückenschule/LWL

Jugend und Schule | 15.03.19

Für die Europameisterschaft im Kopfrechnen qualifiziert

Mathe-Asse der LWL-Brückenschule erfolgreich bei der Kreismeisterschaft in Borken

Kreis Borken (lwl). Mit großem Erfolg nahmen bei der ersten Kreismeisterschaft im Kopfrechnen des Kreises Borken neun Schülerinnen und Schüler der Brückenschule, der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), teil. Sie stellten sich erstmals der Herausforderung, sich mit Schülern von Gymnasien, Gesamtschulen oder Sekundarschulen zu messen und ihre... [mehr]