Aktuelles

Ansicht des Koepchenwerkes vor der Sanierung 2017.<br>Foto: Werner Hannappel/Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur.

Kultur | 27.02.20

Rettung durch Engagement der Öffentlichkeit:

LWL zeichnet das Koepchenwerk in Herdecke als Denkmal des Monats aus

Herdecke (lwl). Der Erhalt des Pumpspeicherkraftwerks Koepchenwerk in Herdecke (Ennepe-Ruhr-Kreis) stand zeitweise auf Messers Schneide, nachdem 2015 von der RWE AG der Abbruch beantragt wurde. Jetzt hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) das 1930 fertiggestellte Baudenkmal als Denkmal des Monats ausgezeichnet und würdigt damit die Rettung des Pumpspeicherwerkes. "Außergewöhnliches Engagement der Öffentlichkeit hat dafür gesorgt, dass dieses... [mehr]

Kultur | 27.02.20

Von Rittern, Richtern und Domherren

Ausgrabung an der Heiersstraße bringt neue Erkenntnisse

Paderborn (lwl). Die Ausgrabungen an der Heiersstraße 15 in der Paderborner Altstadt gehen weiter. In Zusammenarbeit mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) haben Archäologen einer Fachfirma nicht nur die Grundmauern eines Gerichtssitzes aus dem 16. Jahrhundert entdeckt, sondern auch ein darunterliegendes Gewölbe aus dem Mittelalter. Das Gerichtsgebäude war ein wichtiger Teil der frühen städtischen Selbstverwaltung. Bei Beginn der Ausgrabungen war kaum... [mehr]

Meditativ: 14 Mitmach-Stationen laden in der Dalheimer Klausur zu einem Schweige-Selbstversuch ein - darunter auch ein kleiner Zen-Garten, den Museumspädagogin Dr. Christiane Wabinski und Museumsdirektor Dr. Ingo Grabowsky schon mal ausprobieren.<br>Foto: LWL/Kristina Schellenberg

Kultur | 26.02.20

Welt ohne Worte

Mitmach-Aktionen am "Tag des Schweigens" und Veranstaltung zur Fastenzeit im Kloster Dalheim

Lichtenau-Dalheim (lwl). Handy aus und raus aus der Komfortzone. Wer am Sonntag (1.3.) die Klausur des ehemaligen Klosters Dalheim (Kreis Paderborn) betritt, macht es wie einst die Dalheimer Ordensleute: Kein Wort geht über die Lippen. Langweilig wird es trotzdem nicht. Gemäß dem klösterlichen Leitsatz "Ora et labora" (lat.: Bete und arbeite) arbeiten sich die Gäste im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur durch einen aus 14 Stationen bestehenden... [mehr]