Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Richard Althaus

Geboren am 23. August 1905 in Iserlohn-Obergrüne als Sohn eines Forstarbeiters. Besuch der Volksschule. Industriearbeiter, Verwaltungsangestellter. Entscheidende Impulse erhielt er durch die Jugendbewegung (Wandervogel) der Nachkriegszeit von 1920 bis 1933. Naturwissenschaftliche Studien in Abendkursen (Botanik und Geologie). Literaturgeschichtliche Studien. Aktive Mitarbeit im Heimat- und Naturschutz. Schon früh maßgeblicher Einfluß durch die westfälischen Schriftsteller Maria Kahle und [seinen Volksschullehrer] Heinrich Kleibauer auf eigene Dichtungen (Nachwort von Ewige Wanderung. Gedichte und Geschichten). Seit 1954 Tätigkeit im Städtischen Karl-Osthaus-Museum in Hagen, seinem neuen Wohnort. Literarische und heimatkundliche Vortragstätigkeit. Er starb am 19. April 1995 in Hagen.

Mitglied der Fachstelle Literatur und Publizistik des Westfälischen Heimatbundes, der Volkskundlichen Kommission für Westfalen und des Westdeutschen Autorenverbandes. Seit der Gründung (1961) langjähriger Vorsitzender (später Ehrenvorsitzender) des Autorenkreises Ruhr-Mark. Geschäftsführer (später Ehrenmitglied) des Hagener Heimatbundes e.V. und Leiter (später Ehrenvorsitzender) des Niederdeutschen Arbeitskreises in Hagen.

Auszeichnungen: Ehrenmitgliedschaft im Hagener Heimatbund (1975) – Anerkennungsurkunde Literaturwettbewerb VHS. Lemgo (1980) – 3. Preis im Wettbewerb für plattdt. Geschichten im Märkischen Kreis (1981) – Anerkennungs-Urkunde der Volkshochschule Lemgo (1981) – Plakette „Doch die Rose ist mehr“ (1982) – 3. Preis Plattdt. Wettbewerb (1983).

Selbständige Veröffentlichungen: Wie Malepartus unterging. Münster: Aschendorff 1956 (= Westf. Reihe) – Alte Gassen und Winkel in Iserlohn. Erzählungen. 1956 [mit F. Kühn und U. Fust] – Abenteuer im Schluchtwald. Münster: Aschendorff 1957 (= Westf. Reihe) – Heiteres Iserlohn. Gedichte und Geschichten. 1959 [mit F. Kühn und H. Buse] – Ewige Wanderung. Gedichte und Geschichten. Gevelsberg: Baltin 1966 – 50 Jahre Edeka Göttingen. Eine Festschrift. Göttingen: Wurm 1964 Eppenhausen, Ernt, Bissingheim, Hassley. Landschaft, Geschichte, Menschen. Hg. vom Hagener Heimatbund e.V. in Verbindung mit der Kulturgemeinschaft der Eppenhauser Vereine und der Vereinsgemeinschaft Ernt-Bissingheim. Hagen: Hagener Heimatbund 1977 [Mitarb. von H. Kersberg] – Eppenhausen. Landschaft, Geschichte, Menschen. Hagen: Thiebes 1977 – Lüdenscheid. Erzählungen, Anekdoten, alte Bilder. Gummersbach: Gronenberg 1977 – Hagen in alten Bildern. 2 Bde. Ebd. 1977f.; 2., bearb. Aufl. 1988 – Erzählungen, Anekdoten, alte Bilder aus Stadt und Land Lüdenscheid. Ebd. 1977 – 100 Jahre Deutsches Rotes Kreuz in Hagen. Ein geschichtlicher Rückblick. Hagen: Dt. Rotes Kreuz 1979 – Iserlohn in alten Bildern. Gummersbach: Gronenberg 1979 – An die Heimat. Gedichte und Geschichten. Hagen: Gey 1980 – Altena. Ein Heimatbuch. Gummersbach: Gronenberg 1980 – Lüdenscheid in alter Zeit. Geschichte, Bilder, Geschichten. Lüdenscheid: Lüdenscheider Verlagsgesellsch. Berg 1981 – So sind wir Sauerländer. Anekdoten, Gedichte und Sagen aus dem Sauerland in Hoch- und Plattdeutsch. [Hg. von E.H. Ullenboom]. Gummersbach: Gronenberg 1981 – Kreuze, Heilige, Bildstöcke und Kapellen. In Bildern und Texten aus 600 Jahren. Buxheim/Allgäu: Berger [1983] – Twiäss düör dat Joahr. Gedichte un Geschichten ut oaller un nigger Tid. Hagen: von d. Linnepe 1987 [Illustr., ortr.] – Hagen in alten Bildern. Gummersbach: Gronenberg 1988 – Obergrüne. Ein sauerländisches Tal. Ebd. 1989 – Wanderungen im märkischen Sauerland. [Textbeitr. und red. Mitarb.] o.J. [Wanderführer] – Da ist meine Heimat. Gedichte und Geschichten. o.J. [mit W. Kramp und W. Lürmann].

Unselbständige Veröffentlichungen in (Ausw.): DeS/De Suerlänner, 1953ff. – Westf. Heimatkalender, Münster, Dortmund, 1954ff. [ständiger Mitarbeiter] – Hagen, use laiwe Häime, 1950-1974 – Alte Gassen und Winkel in Iserlohn, 1956 – Heiteres Iserlohn, 1959 – Sauerländer. Arnsberger Hinkender Bote, 1959ff. – Hagener Heimatkalender, Hagen, 1960ff. – Da ist Deine Heimat, 1960 – Heimat am Hellweg, Beil. zum Hellweger Anzeiger, 1960, F. 33: Rittershaus, ein Freund Freiligraths. Erinnerungen an den Dichter des alten Westfalenliedes – Weggefährten aus dem Ruhr-Wupper-Raum, Gevelsberg 1962 – Musenalmanach, 1962 – Sauerländischer Gebirgsbote, 1964ff. – Westfälische Mundarten, 1972 – Ruhrtangente, Opladen, 1972/73 – Spiegelbild Autorenkreis „Ruhr-Mark“. Gummersbach, 1978 – Doch die Rose ist mehr, 1982 – Heimatbuch Hagen und Mark 24, 1983: Der Hafen in Herdecke – Advent, Weihnachten, Jahreswechsel, 1984 – Plattdütsch in Westfaolen, Münster 1985 – Zeitstimmen, 1986 – Kiepe vull Platt, 1986 – Iselöihner Platt, 1986 –Heimatbuch Hagen und Mark 29, 1988: Aus meiner Sicht: Literatur in Hagen – Ars Sacra. Christl. Kunst u. Sakralarchitektur im Raum Hagen, Hagen 1988: Grabkultur im Hagener Raum – Heimatbuch Hagen und Mark 30, 1989: "Schwerer Eid", die Stadt nicht zu verlassen. Drahtziehen - ein altes märk. Handwerk – ebd. 31, 1990 (1989): Die Seher der Nacht – ebd. 32, 1991 (1990): Der Arbeit ein Denkmal – ebd. 33, 1992 (1991): Das märkische Porträt. Wilhelm Lienenkämper u. d. "Grüne Welt" – ebd. 34, 1993 (1992): Die Abweichler. Vom Jung-SGV zum Wandervogel – ebd. 37, 1996 (1995): Erinnerungen eines alten Museumshasen – Op un dial, 2003. Außerdem regelm. Beitr. in: Der Märker; Westfalenspiegel, Dortmund; Hohenlimburger Heimatblätter.

Sonstiges: Grünes Bergland zwischen Ruhr und Sieg. Ferienbilder aus dem Sauerland, Siegerland und Wittgensteiner Land. [Einl. Erzählung: M. Kahle. Fotogr.: R.A.]. Iserlohn: Sauerland 1959.

Herausgabe: Heinz Wever: Loup op dei Biärge. Diär "Buernkost" twedderDäil. Lüdenscheid 1956 – Boa Isen liett un Eiken wasset. Gereimtes und Ungereimtes in märkisch-sauerländischem Platt. Lüdenscheid: Vater 1970 – 50 Jahre Südwestfälisches Studieninstitut. Festschrift. Hagen 1974 – 50 Jahre Hagener Heimatbund. Festschrift. Hagen 1975 – Altena. Anekdoten und alte Bilder aus Stadt und Land. Gummersbach: Gronenberg 1979 [mit E.H. Ullenboom] – Anekdoten aus dem Sauerland. Ebd. 1980 [mit dems.] – Plattdütsch in Westfoalen. ‘ne Sammelunge van liäwende plattdütsche Dichters. Münster: Regensberg 1985 [mit O. vom Orde] – Sagen der Heimat. Gummersbach: Gronenberg 1985 – Märkische Sagen von Ruhr und Lenne, Volme und Ennepe. Ebd. 1986.

Vertonte Texte in Liedersammlungen: Lao’ve singen 2009 [2 Beitr.].

Veröffentlichte Tonträger: Letmathe: Ne Moule vull Platt 1978 (LP) [als Textautor] – Plattdütsch im Jahreslaup 1988 (LP & MC) [als Textautor] – CD-Tondokumentation Mundarten Märkischer Kreis Bd. 3, 2008 [Region III: CD III] [als Sprecher].

Rundfunk: Drahtziehen, altes Gewerbe (WDR).

Unselbständige Veröffentlichungen über Althaus: M. Kahle: Rezension zu Althaus, Richard: "Ewige Wanderung. Gedichte und Geschichten", in: Sauerländischer Gebirgsbote 2, 1967, S. 48 – H. Schulz: Richard Althaus, in: Publikationen 9, 1970, S. 21f. – Hagener Veranstaltungskalender 8, 1970 [zum 65. Geb.] – Heimat am Hellweg vom 28.11.1970 [zum 65. Geb.] – A. Müller-Felsenburg: Richard Althaus 70 Jahre, in: Westfalenspiegel 1975, H. 8, S. 42 – W. Timm: Richard Althaus 70 Jahre, in: Der Märker 24, 1975, S. 85 – Rundschreiben des WHB 8-9, 1975 – A. Müller-Felsenburg: Gedanken über einfache Dinge! Leben und Werk des Richard Althaus zu seinem 70. Geb., in: Hagener Heimatkalender 17, 1976, S. 289f. – G. Burgeleit: Richard Althaus zum 80, in: Der Literat 27, 1985, S. 235 – ders.: Dem achtzigjährigen Richard Althaus, in: Heimatbuch Hagen und Mark 27, 1986, S. 89f. – H. Heiser: Richard Althaus 80 Jahre, in: Der Märker 34, 1985, S. 281 – W. Höher: Zum Tod von Richard Althaus, in: Märkisches Jahrbuch 1, 1995, S. 184-186  – ders.: In memoriam Richard Althaus (1905-1995), in: Jb. der Wibbelt-Gesellsch. 11, 1995, S. 67-69 – H. Kniese: Hagener Köpfe, in: Heimatbuch Hagen und Mark 37, 1996 (1995), S. 208-215.

Erwähnungen in: W. Schulte: Der westf. Heimatbund und seine Vorläufer, Bd. 1, Münster 1973, S. 335 – Rundbrief des WHB 3, 1995.

Sammlungen: 1. umfangr. Zeitungsausschnittslg. im „Biogr. Archiv“ des WHB, Münster – 2. StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg. – 3. Westf. Literaturarchiv Hagen: Slg.

Nachschlagewerke: Quistorf/Sass, Erg.Bd. 1966 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Oberhauser/Oberhauser, 2. Aufl. 1983 – Schulz-Fielbrandt 1987 – Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Kosch, Erg. Bd. 1, 1994 – Sowinski 1997 – CGK-Dokumentation 2003 – Dt. Bibliothek – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.