"Love is a stranger?" – Bikulturelle Paare im Mittelpunkt

Wie wird aus Distanz Nähe, aus Unbekanntem Vertrautes? Wie wird aus zwei Fremden ein Paar? Diesen Fragen geht die Ausstellung „Love is a stranger?“ vom 22. Mai bis 28. Juni nach. Die Volkskundliche Kommission für Westfalen und die Fachhochschule Münster, Fachbereich Design, präsentieren in der Ausstellungshalle Hawerkamp in Münster das Ergebnis ihres gemeinsamen Projektes. Mehr...

Aktuelle Projekte

Ibbenbüren: Bergbaustadt im Wandel

Mit dem Jahr 2018 endet der deutsche Steinkohlebergbau. Dies bedeutet auch für die Stadt Ibbenbüren im nördlichen Münsterland das Ende einer rund fünfhundertjährigen Tradition.
mehr...

HausFragen

Das Eigenheim war und ist für die meisten ein großer Lebenstraum. Doch in den vergangenen Jahren rückten die Grenzen und Probleme dieser Wohnform in die öffentliche Diskussion. Mehr...

"Love is a stranger?" Liebe in bikulturellen Beziehungen

Vom 22. Mai bis zum 28. Juni zeigen die Volkskundliche Kommission und die Fachhochschule Münster die Ergebnisse eines gemeinsamen Projektes in einer Ausstellung.
mehr...

Rund um den Tisch

Seit es volkskundliche Forschung gibt, gehören Essen und Trinken zu ihren zentralen Themen. Das zentrale Element der volkskundlichen Forschung ist die Mahlzeit, und die findet meist an einem Tisch statt.

mehr...

Gemeinschaftsgärten in Westfalen

Vor dem Hintergrund des Phänomens „Urban Gardening“, dem Gärtnern im städtischen Raum, untersuchen wir einzelne Gemeinschaftsgartenprojekte wie Nachbarschaftsgärten und Interkulturelle Gärten mit Hilfe von Interviews und teilnehmender Beobachtung.
mehr...