Der Nikolaus: Gabenbringer mit Konkurrenz

Die meisten Kinder freuten sich früher auf den Besuch des Nikolaus. Einige fürchteten sich aber auch vor ihm, denn oft genug hatten ihnen die Eltern erzält: Wer nicht artig ist, bekommt die Rute zu spüren. Mehr...

Aktuelle Projekte

Das Eigenheim und seine gesellschaftliche Stellung

„Der Lauf der Dinge oder Privatbesitz? Ein Haus und seine Objekte zwischen Familienleben, Ressourcenwirtschaft und Museum“ – so lautet ein neues Forschungsprojekt, an dem auch die Volkskundliche Kommission beteiligt ist. Mehr...

Rund um den Tisch

Seit es volkskundliche Forschung gibt, gehören Essen und Trinken zu ihren zentralen Themen. Das zentrale Element der volkskundlichen Forschung ist die Mahlzeit, und die findet meist an einem Tisch statt.

mehr...

Ibbenbüren: Bergbaustadt im Wandel

Mit dem Jahr 2018 endet der deutsche Steinkohlebergbau. Dies bedeutet auch für die Stadt Ibbenbüren im nördlichen Münsterland das Ende einer rund fünfhundertjährigen Tradition.
mehr...

Love is a Stranger? Liebe in bikulturellen Beziehungen

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen, die den Alltag der Menschen in Westfalen und Lippe erforscht und dokumentiert, widmet sich in dem neuesten Projekt der Liebe.
mehr...

Gemeinschaftsgärten in Westfalen

Vor dem Hintergrund des Phänomens „Urban Gardening“, dem Gärtnern im städtischen Raum, untersuchen wir einzelne Gemeinschaftsgartenprojekte wie Nachbarschaftsgärten und Interkulturelle Gärten mit Hilfe von Interviews und teilnehmender Beobachtung.
mehr...