Trefferliste - Regesten

Ihre Suchanfrage
Suchbegriff
  • Hinnenburg (Archivname)
  • N Menzel, Urkunden (Bestandsname)
Treffer / Seite 50
Regestenart Text/Digitalisat
 
Ihr Suchergebnis 184 Regesten in 1 Archiv mit 1 Bestand
Anfang | zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | weiter | Ende
Zeitintervall/e
Alle
Sortierung Archiv | Bestand | Datum | Ort
Reihenfolge aufsteigend | absteigend
1386-08-09 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Rotger Lurewalt" und seine Frau "Neyse" schulden dem "Diderik Lurewald" 15 Mark zu Soest gängigen Geldes und versetzen ihm dafür ihren Hof zu Glasmer (Glashem) im Kirchspiel Erwitte (Erwethe), den vormals "Gorges Nabor" unterhatte. Die Aussteller behalten sich die Ablösung des Hofes jährlich an Michaelis vor. Auch die Pfandnehmer können die Rückzahlung der Schuld verlangen. Sollten die Pfandnehmer [. . .]

Regest
1404-03-14 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Rotgher Lurwald" verkauft mit Willen seiner Frau "Neyse" dem "Ffricken Gories" und dessen Frau "Elsike" unwiderruflich seinen Hof zu Glasmer (Glassem) im Kirchspiel Erwitte (Ervete) mit allem Zubehör. Der Hof ist frei von Pacht und Zins. Die Verkäufer haben vor dem Gericht zu Erwitte Verzicht geleistet und den Hof aufgelassen. Der Aussteller siegelt. Auf Bitten seiner Frau, die vor dem Gericht [. . .]

Regest
1422-08-10 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Gories Gokele" und "Frederik" und "Kort", Söhne des + "Fricke Naber" zu Erwitte, verkaufen dem "Cord Hennemann" anders genannt "Cord van Erwitte" unwiderruflich ihren Hof zu Glasmer (Glassem) im Kirchspiel Erwitte mit allem Zubehör, wie diesen Hof zuvor "Rotgher Lurwald" besessen hat. "Gories Gokele" siegelt. "Nolte Rucorf", Gograf zu Erwitte, bekennt, dass die Auflassung vor ihm geschehen sei, [. . .]

Regest
1441-05-14 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Cord van Bernynckhusen" und seine Frau "Greyte" verkaufen dem "Hynrik van Bernynckhusen" ihren Teil des Zehnten zu Meiste (Miste) bei Rüthen (Ruden), den sie von + Herrn "Arnd van Bernynckhusen", Abt zu Grafschaft (Graschop), "Cords" Onkel, geerbt haben. Die Verkäufer leisten Verzicht. Der Sohn der Verkäufer "Folpert van Bernynckhusen" stimmt dem Verkauf zu. "Cord van Bernynckhusen" siegelt. Zeugen: [. . .]

Regest
1441-10-03 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Thonies van Bernynckhusen" und seine Frau "Gerdrud" verkaufen ihrem Bruder und Schwager "Hinrich van Bernynckhusen" und dessen Ehefrau "Beleke" ihren Anteil am Zehnten zu Meiste (Mysten) bei Rüthen (Ruden), den "Thonies" von + Herrn "Arnd van Berninchusen", Abt zu Grafschaft, seinem Onkel. geerbt hat. Die Verkäufer leisten Verzicht. Mit "Thonies van Bernynchusen" siegelt sein Bruder Herr "Arnd [. . .]

Regest
1451-06-05 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Godert van Berninchusen" verkauft seinem Bruder "Hinrich van Berninchusen" und dessen Frau "Belike" für 24 rheinische Gulden seinen Anteil am Zehnten zu Meiste (Myste). Der Aussteller siegelt. Zeugen: Herr "Arnd van Berninchusen", Propst zu Meschede (Messchede), "Herman Smet" und "Godert Welters".

Regest
1459-07-13 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Arnolt von Beringhusen", Propst zu Meschede, und "Henrich" und "Noldeke von Beringhusen" verkaufen dem "Gerhardt von Kalle", Stifter des Dreikönigsaltars in der Nikolaikirche zu Rüthen (Rüden), aus ihren drei Teilen der beiden Zehnten zu Meiste und Meeste (Myste undt Meeste) 18 Mudde Hartkorn Rüthener Maßes, die jährlich zwischen Michaelis und Martini dem Käufer zu liefern sind. Sollte der [. . .]

Regest
1490-06-30 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Nolcken van Melrike" und seine Frau "Margareta" verkaufen dem "Wessel von Schorlemer" und dessen Frau "Goste" ihren Wald (holtwasz) jenseits des Berges neben "der hiligen holte" von Anröchte im Süden und im Osten anstoßend "up de Elinger grundt" sowie den Wald, der davor liegt und im Norden auf den Effeler Grund stößt. Diesen Wald sollen die Käufer von "Leffhard Kerchove", derzeit Schulte auf [. . .]

Regest
1505-01-14Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Gerhardus Smet" und "Hermannus Ludengher gen. Ruberch", Konrektoren des Altars Unser Lieben Frau und der heiligen drei Könige vor dem Chor in der Nikolaikirche zu Rüthen (Ruden), einigen sich mit "Thonies" und "Johann van Berninchusen" zu Menzel (Mensele) wegen der rückständigen Rente aus ihren Anteilen an den Zehnten zu Meeste und Meiste (Meste unde Myste) vor Rüthen, die wegen Misswachs und [. . .]

Regest
1508-09-25 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Otto de Hachmester" und seine Söhne "Hermann" und "Georgen" verkaufen dem "Thonyssz van Berninchuysen" und dessen Frau "Anna" ihren großen zehntfreien Hof zu Menzel (Mensell), genannt "der van Langstrot hoiff", mit der Schaftrift daselbst, gelegen im Kirchspiel Altenrüthen (olden Ruyden). Die Verkäufer leisten Verzicht. Da es sich bei dem Hof und der Schaftrift um ein Lehen des Erzbischofs von [. . .]

Regest
1508-09-25 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Herman", Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien unf Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, Administrator zu Paderborn, belehnt den "Thonis von Berninghusen" mit dem großen zehntfreien Hof zu Menzel (Mensel) genannt "Langstrothoff" mitsamt der dortigen Schaftrift, wie er dieses Gut von "Otto Hachtmeister", Drost zu Wiedenbrück (Wydenbrugge), gekauft hat. Der Aussteller siegelt. Zeugen: [. . .]

Regest
1509-08-18 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Philips", erwählter und bestätigter Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, belehnt "Thonys von Berninchusen" mit dem großen zehntfreien Hof zu Menzel (Mensell) genannt "Langstroethoeff" mitsamt der Schaftrift. Der Aussteller siegelt. Zeugen: "Johann von Breitpach", Ritter, "Peter von Lainsteyn" und "Werner Hase", Erbtürwärter.

Regest
1517-10-26 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Herman", Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, belehnt "Thonis von Bernighuszen" mit dem großen zehntfreien Hof zu Menzel (Mensell) genannt "der von Langstrott hoeff" mitsamt der Schaftrift. Der Aussteller siegelt. Zeugen: "Johan Schungel", Amtmann zu Arnsberg, "Werner Hasze" und "Vincentius Heseler", Türwärter.

Regest
1541-10-18 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Herman", Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, Administrator zu Paderborn, belehnt auf dem Lehnstag zu Arnsberg, der wegen der "Rodenberger" Lehen abgehalten wird, den "Johan von Berningkhuisen" zu Menzel zugleich auch für seinen Bruder "Thonisz" mit dem "Steinenhuisz" zu Menzel samt Zubehör, der Wüstung "Elingkhuisen" und dem Zehnten, wie [. . .]

Regest
1541-10-18 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Herman", Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, Administrator zu Paderborn, belehnt auf dem Lehnstag zu Arnsberg den "Johan von Beringhusen" zugleich auch für seinen Bruder "Thonnisz" mit dem großen zehntfreien Hof genannt der von "Langstrott hoeff" zu Menzel (Mensell) samt der Schaftrift. Der Aussteller siegelt. Zeugen: Dr. "Bernhardt [. . .]

Regest
1549-08-20Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Die Brüder "Gerhardt", Vikar zu Geseke, und "Johan Greve", "Thrine", "Johans" Frau, sowie "Bernhardt Bertram", Bürger zu Geseke, und seine Frau "Anna", Schwester der Brüder "Gerhardt" und "Johan Greve", alle drei Kinder des "Johan Greve" und Erben des "Hunold Greve", übertragen dem Dr. jur. "Bernhart vom Hagen", Propst zu St. Andreas und kurkölnischer Kanzler, alle Rechte an dem Haus und dem großen [. . .]

Regest
1549-10-26Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Bernhardt vom Hagen", Dr. der Rechte, Propst und kölnischer Kanzler, gibt dem "Thonies vonn Berninckhusen" Nachricht, dass + "Ermfridt von der Möllen" dem + "Lüdeke von Hemerde" seinen großen Hof zu Menzel (Mensel) mit dem Recht des Rücklösung versetzt hatte. Da sich der Hof nun im Besitz des Adressaten und seiner Verwandten befinde, dem Aussteller aber die Erbgerechtigkeit der "von der Möllen" [. . .]

Regest
1553-11-28Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Adolff", Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, belehnt den "Thonies von Berninckhusen" zu Eickelborn (Eickelnborn), der zuvor gemeinsam mit "Jost von Berninckhusen", dem Sohn seines Bruders "Johan", belehnt worden war, nach dem Tod seines Neffen allein mit dem steinernen Haus zu Menzel (Mensel), der Wüstung "Ellinghusen" und dem Zehnten, wie [. . .]

Regest
1553-11-28Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Adolff", Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, belehnt den "Thonies von Berninckhusen" zu Eickelborn (Eickelnborn), der zuvor gemeinsam mit "Jost von Berninckhusen", dem Sohn seines Bruders "Johan", belehnt worden war, nach dem Tod seines Neffen allein mit dem großen zehntfreien Hof gen. "der von Langenstrat hoff" zu Menzel (Mensel) mitsamt der [. . .]

Regest
1558-11-28Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Zwischen den Brüdern und Vettern "Caspar" und "Rembert" einerseits und "Georg" und "Arndt von Schorlemer" ist ein Streit entstanden wegen "Arndts" Absicht, hart neben Hellinghausen vor dem Bruch bei "Rembert von Schorlemers" Hopfengarten ein Gebäude zu errichten. Die Brüder "Caspar" und "Rembert von Schorlemer" sind auch deswegen gegen den Bau, weil sie in der Heide und Weide mit zwei Teilen, "Arndt" [. . .]

Regest
1561-04-12 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Dietherich Sluen", Bürger zu Lippstadt (Lippe), und seine Frau "Anna" verkaufen dem "Jorgenn vonn Schorlemer" zu Hellinghausen ihr freies Gut zu Glashem (Glassem) im Gogericht und Kirchspiel Erwitte mit der Hovesaat, das derzeit "Johann Loiszman" zu Erwitte in Meierstatt unterhat. Die Verkäufer leisten Verzicht vor dem Gografen zu Erwitte. Der Gograf "Johan Droste" zu Erwitte siegelt. Standgenossen: [. . .]

Regest
1561-08-12Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Johan Gebhardt", erwählter und bestätigter Erzbischof zu Köln, Erzkanzler durch Italien und Kurfürst, Herzog zu Westfalen und Engern, belehnt "Thonies von Berninckhaussen" zugleich auch für "Anna", die Tochter seines + Brudersohns "Joist von Berninckhaussen", mit dem steinernen Haus zu Menzel (Mensell), der Wüstung "Ellinghaussen" und dem Zehnten, wie diese Lehen der Großvater des "Thonis" [. . .]

Regest
1563-11-02Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Ludolff von Landsperg" zu Erwitte hat etliche Gehölze oberhalb des "Ossenkamps" genannt das Landsberger Holz mit anderem Grund geerbt und das Gehölz zusammen mit seinem + Vetter durchforsten lassen (zu fruchtbahren bäumen auffschleuchtern lassen). Nun beanspruchen "Tonies von Beringhausen" zu Eickelborn und "Herman Pentling" in diesem Wald das Huderecht, was aber von "Landsperg" bestritten wird. [. . .]

Regest
1564-05-25Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Goerth von Schorlemer" zu Hellinghausen (Hellinckhusen) verkauft Herrn "Johan Menge", Propst, "Gerdruth Meiberg", Frau, und "Cathrineke Plettenberg", Kellnerin des Stifts St. Walburgis in Soest, eine Rente von sechs Talern, die jährlich an Pfingsten aus seinem Anteil an der Zehntlöse zu Lohne (Loen) zu zahlen ist. Der Aussteller behält sich den Rückkauf der Rente für 100 Taler vor und setzt als [. . .]

Regest
1572-07-04Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Im Streit um die Samthude zwischen den Dörfern Menzel (Mensell) und Weickede (Weykede) sind die beiderseitigen Erbherren "Thonnies vonn Beringhauszen", Drost zu Rietberg, "Henrich Wedeman", Bürgermeister zu Rüthen (Rhuden), und die Vögte des "Herman von Pentlinck" zu Hilbeck als Kläger sowie des weiteren "Johan Droste", Gograf zu Erwitte, "Ludolff von Lanszberg" zu Erwitte, "Johan von Weigh", [. . .]

Regest
1573-12-08Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Volpart (von) Bruwerdinckhusen", Bürger zu Soest, und seine Frau "Anna" verkaufen unwiderruflich dem "Johan von Lonn", Bürgermeister zu Rüthen (Ruden), und dessen Frau "Gerdruth" ihren Erbhof zu Menzel (Mensel), den derzeit "Peter Koene" unterhat, wie der Verkäufer ihn in der brüderlichen Erbteilung erhalten hat. Der Aussteller siegelt. Mit ihm siegelt "Clasz Rhamme", Richter, mit dem Schöffensiegel. Zeugen: [. . .]

Regest
1584-03-20Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Arnoldt vhon Berninckhauszen" zu Eickelborn verpfändet dem "Herman vhon Penthlinck" zu Hilbeck und dessen Frau "Anna" geb. "vhon Berninckhauszen", seinem Schwager und seiner Base (whasen), seinen Anteil an den beiden Höfen zu Kellinghausen (Kellinckhauszen) im Gogericht Rüthen und Kirchspiel Altenrüthen (olden Rhuden). Der Aussteller behält sich die Ablösung jährlich an Martini für 250 Goldgulden [. . .]

Regest
1591-02-21Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Wennemahr von Aschebroick", Domkellner zu Münster, "Dietherich Knippinck", Drost zu Hamm, "Georgh Dücker" zu Mellen und "Johan von Aschebroick" zu Soest, Vormünder der nachgelassenen minderjährigen Kinder des "Arnoldt von Berninghausen" zu Eickelborn und der "Agnes von Aschebroick", einigen sich mit "Herman von Pentlingk" zu Hilbeck und dessen Frau "Anna von Berninghauszen" wegen der Schulden, [. . .]

Regest
1592-03-09Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Sämtliche Brüder und Vettern "von Schorlemer" zu Herringhausen, Hellinghausen und Overhagen einigen sich über das ungebührliche Holz hauen in ihren Samthölzern. Hinfort soll in den Samthölzern niemand Holz hauen oder roden, es sei denn, man habe zuvor geteilt und alle Junker zugestimmt, bei Strafe von 100 Goldgulden, halb dem Kurfürsten und halb den Klägern. Sollte jemand bei diesem unrechten [. . .]

Regest
1593-04-06Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Dietterich vonn Bucholtz" und seine Frau "Elsbett vonn Horde" zu Störmede entlassen den "Bartoltt Gerffen" von Mönninghausen (Monnickhusen) in der Herrschaft Hörde aus der Leibeigenschaft. Der Aussteller siegelt.

Regest
1596-08-24Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Vor "Hinricus Sachteleben", Notar und Gerichtsschreiber zu Lippstadt, erscheint "Anna geb. von Berninckhausen", Witwe des "Arndt von Schorlemer" zu Hellinghausen, und bestimmt ihren letzten Willen. Sie erklärt, dass sie ihrem Sohn und Kindern die väterlichen Schorlemerschen Güter in gutem Zustand eingeräumt habe, sich aber ihre elterlichen "Berinckhausischen" Güter vorbehalten habe. Damit nun [. . .]

Regest
1606-05-01 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Papst Paul V. erteilt "Johannes Hugenpot" und "Anna Berninckhausen", die im dritten Grad miteinander verwandt sind, die Dispens zur Verehelichung.

Regest
1610-06-08Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Anthon von Berninckhausen" zu Eickelborn und seine Frau "Anna von Schorlemer" verkaufen dem "Anthon vonn Loen", Bürgermeister der Stadt Rüthen (Rüden), und dessen Frau "Johanna" eine jährliche Rente von 18 Rtlr. aus ihren Anteilen an den beiden Höfen "Gerckhen" und "Jurgen Rubergh" zu Menzel. Die Rente ist jährlich an Pfingsten durch die Kolonen in Rüthen zu liefern. Den Verkäufern bleibt [. . .]

Regest
1610-07-28Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Anthon von Berninckhausen" zu Eickelborn verkauft auch namens seiner Frau "Anna von Schorlemer" dem "Anthon von Loen", Bürgermeister der Stadt Rüthen, und dessen Frau "Johanna Piellstickers" eine Rente von 36 Rtlr., die jährlich an Jacobi in Rüthen aus seinen Anteilen an den Höfen "Jost Kellerman" zu Menzel, "Johan Visch" und "Herman Wieseman" zu Kellinghausen und den Zehnten zu Meeste und Meiste [. . .]

Regest
1613-03-29Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Zwischen den Brüdern "Bernhardt" und "Jobst von Schorlemer gen. Clusener" zum Brock (Bruche) einerseits und "Christian Schröder" andererseits war es zum Streit wegen des Hauses und Speichers auf der "Gosebrede" sowie wegen der Bäume, Weiden, Zäune und der Besserung gekommen, da die Brüder dies dem "Christan" nicht bezahlen wollten, sondern wollten, dass er alles nach seinem Gefallen abziehen solle, [. . .]

Regest
1614-11-10Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Ferdinandt", Erzbischof zu Köln und Kurfürst, Bischof zu Lüttich und Münster, Koadjutor und Administrator der Stifte Paderborn, Hildesheim und Berchtesgaden, Fürst zu Stablo, Pfalzgraf bei Rhein, in Ober- und Niederbayern, Westfalen, Engern und Bouillon Herzog, Markgraf zu Franchimont etc., belehnt "Anthon vonn Beringhauszen" zu Eickelborn (Eickhelnbern) zugleich für "Henderich Konnigh" als [. . .]

Regest
1614-11-10Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Ferdinandt", Erzbischof zu Köln und Kurfürst, Bischof zu Lüttich und Münster, Koadjutor und Administrator der Stifte Paderborn, Hildesheim und Berchtesgaden, Fürst zu Stablo, Pfalzgraf bei Rhein, in Ober- und Niederbayern, Westfalen, Engern und Bouillon Herzog, Markgraf zu Franchimont etc., belehnt "Anthon von Beringhauszenn" zu Eickelborn (Eickhelberenn) zugleich für "Hennderich Koningh" als [. . .]

Regest
1620-12-24Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Rembert Dieterich von Schorlemer" zu Herringhausen (Heyeringhausen), Domherr zu Hildesheim, verkauft dem "Friderich von Siegen" zu Sechten für 2000 Rtlr. eine Rente von 120 Rtlr., die jährlich zu Weihnachten in Lippstadt aus den Höfen und Zehnten "Krüseman" und "Osterman" zu Dinker, "Krehewinckel", "Krüseman" zu Klotingen und "Erle" zu Vellinghausen zu zahlen ist. Der Rückkauf bleibt vorbehalten. [. . .]

Regest
1626-09-29Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Die Eheleute "Gerhardt Valcke von Gaehlen" zum Ermelinghof und "Anna Margretha Hugenpott" sowie die Eheleute "Wilhelm Hugenpoth" zu Gosewinkel und "Aleonora Ripperda" verkaufen unwiderruflich dem "Alhardt Jobst von Schorlemer" zu Hellinghausen das adelige Haus und Gut Menzel bei Rüthen im Kirchspiel Altenrüthen, das die Verkäufer teilweise von ihrer Mutter bzw. Schwiegermutter und teilweise von [. . .]

Regest
1626-10-29Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Zwischen "Wilhelm Hugenpoet" und "Gerhardt Valke von Galen" zu Gosewinkel, Hilbeck und Ermelinghof einerseits und "Alhardt Jobst von Schorlemer" andererseits wird ein Erbkauf in der Weise verabredet, dass "Hugenpoet" und "Galen" dem "Schorlemer" ihren Anteil an den Menzelischen Gütern im Gogericht Rüthen mit allem Zubenör sowie die drei Zehnten zu Meeste, Meiste und "Elingen" überlassen haben, [. . .]

Regest
1627-01-01Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Alhardt Jobst von Schorlemer" leiht von "Wernerus Rump", Bürgermeister der Stadt Geseke, 100 Rtlr., die ihm in Gegenwart von "Henrich Furstenbeg" ausgezahlt worden sind. Das Geld ist mit Zustimmung des Vormunds des Ausstellers, "Reinhardt von Bucholtz", für den Kauf dem "Wilhelm von Hugenpoet" ausgehändigt worden. Anstelle einer Pension erhält der Gläubiger die vier Schuldschweine, die "Vische" [. . .]

Regest
1627-04-10Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Anthon von Berninckhausen" zu Eickelborn hat zum Ankauf der "Hommelte" zu Eickelborn von den Eheleuten "Johan Wilhelm von Bergheimb" und "Goda geb. von Erwitte" 600 Rtlr. geliehen und verspricht, diese Summe mit einem Zins von 6 % auf künftigen Michaelis zurückzuzahlen. Falls die Rückzahlung zu diesem Termin nicht erfolgt, soll das Kapital weiter mit 6 % verzinst werden. Ankündigung von Unterschrift [. . .]

Regest
1627-09-21Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Alhard Joist von Schorlemer" verkauft dem "Caspar Kleinsorgen", Kämmerer der Stadt Rüthen, für 500 Rtlr. eine Rente von 35 Mudde Korn, halb Roggen und halb Gerste, Rüthener Maßes aus seinem Anteil am Zehnten zu Meiste. Der Aussteller unterschreibt und siegelt.

Regest
1629-12-08 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Manfrith von Schorlemer" zu Hellinghausen verkauft dem "Alhardt Jobst von Schorlemer", dem Sohn seines + Bruders "Joachim von Schorlemer", für 10.000 Rtlr. unwiderruflich seinen adeligen Sitz auf der Hellinghauser Heide mit allem Zubehör einschließlich der Lehen vom Dompropst zu Köln. Ausgenommen sind sein Haus und Hof in Lippstadt und drei Morgen Weideland vor Lippstadt, die er sich auf Lebenszeit [. . .]

Regest
1629-12-09Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Vor dem Notar "Henricus Furstenbergh" erscheint "Manfridt von Schorlemer" zu Hellinghausen und zeigt an, dass er vor etlichen Jahren eine Magd und Köchin namens "Agnes" bei sich gehabt habe, mit der er vier Kinder mit Namen "Arndt", "Kasper", "Enneke" und "Anna Catharina" gezeugt habe, die er als seine natürlichen Kinder angenommen und auferzogen habe. Damit diese Kinder nach seinem Tod versorgt [. . .]

Regest
1629-12-24Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Helena Dorothea von Ovelacker", Witwe des "Manfriedt von Schorlemer" zu Hellinghausen und Nutznießerin seines Nachlasses, einigt sich mit dem eben mündig gewordenen "Alhart Jobst von Schorlemer" als Lehnsfolger wegen ihrer Ansprüche aufgrund der donationis propter nuptias, Morgengabe und Leibgedinge. Als Schiedsfreund von Seiten der Witwe war beteiligt "Rab Diderich Ovelacker", Landkomtur der Ballei [. . .]

Regest
1633Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Eheberedung zwischen "Alhardt Jobst von Schorlemer", einziger Sohn des "Joachim von Schorlemer" zu Hellinghausen und der + "Christine von Meschede", und der "Clara Agnetha Hugenpoet", Tochter des + "Johan Hugenpoet" zu Gosewinkel und Stockum, Drost und Amtmann zu Hamm, und der "Anna von Berninghauszen". Der Bräutigam bringt alle seine Güter in die Ehe in donationem propter nuptias ein, auch das [. . .]

Regest
1639-11-26Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


Vor dem Notar "Theodorus Seiszenschmidt" erscheint am 25.11.1639 "Anthon Tilmans gen. Brummers" aus Rüthen mit folgender Vollmacht von "Alhart Jost von Schorlemmer" zu Hellinghausen und "Catharina Elisabeth geb. von Reuspe", Witwe "von Holdinckhausen", zwecks Inbesitznahme der Güter des "Mordian von Meschede" an der Haar, zu Anröchte und an benachbarten Orten: 17.11.1639 "Cattarina Elisabeth [. . .]

Regest
1641-02-21Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Friderich vonn Fürstenbergh", Landdrost zu Westfalen, macht "Mattheisz Hoyngh", "Rabe Dieterich Schellwaldt" und "Alberth Wiese", Gografen bzw. Richtern zu Brilon, Rüthen und Erwitte, bekannt, dass auf Befehl des Erzbischofs Ferdinand die "Catharina Elisabeth vonn Ruspe", Witwe "von Holdinghausenn", als Erbin ihres + Onkels "Mordian von Meschede" im Besitz von dessen Nachlassenschaft gegenüber [. . .]

Regest
1643-07-13Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: N Menzel, Urkunden


"Alhardt Jobst von Schorlemer" zu Hellinghausen verpachtet dem "Herman Ellinghauszen", Ratsbürger und Kaufhändler zu Lippstadt, von Ostern 1644 an auf fünf Jahre die zu seiner adeligen Hovesaat gehörige Schaftrift und Hude in der Dorfschaft Menzel. Jeder Vertragspartner erhält eine von beiden Seiten unterschriebene und besiegelte Ausfertigung.

Regest