Trefferliste - Regesten

Ihre Suchanfrage
Suchbegriff
  • Dortmund, Stadt (Archivname)
  • Urkunden (Bestandsname)
Treffer / Seite 50
Regestenart Text/Digitalisat
 
Ihr Suchergebnis 5 Regesten in 1 Archiv mit 1 Bestand
Zeitintervall/e
Alle
Sortierung Archiv | Bestand | Datum | Ort
Reihenfolge aufsteigend | absteigend
1412-12-08 Archiv: Dortmund, Stadt / Benutzungsort: Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand: Urkunden


Johann Passe, Dietrich Holeck, Mathias Trappe und Hense Brekelvelt, dey Smet, bekennen als Brautzeugen (Brutlude), wie es zu Dortmund (Dorpmunde) Recht ist, dass Johann von Unna und seine Frau Trude (Drude) sich als Morgengabe gegenseitig ihren ganzen Besitz und allen künftig zu erwerbenden Besitz übertragen haben. Sollte Johann von Unna kinderlos versterben, bekommt Trude ihren gesamten Brautschatz [. . .]

Regest
1524-04-23 Archiv: Dortmund, Stadt / Benutzungsort: Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand: Urkunden


Bürgermeister und Rat der Stadt Dortmund (Dorpmunde) entscheiden nach dem Recht ihrer Stadt in einem Streit zwischen Johann Cornelius Pone, Bürger von Nimwegen (Nymagen), und der Stadt Köln (Colne). Gegenstand des Streits sind sieben Anklagepunkte des Pone und eine Erwiderungsschrift der Stadt Köln (beide liegen nicht vor). Sie sind nicht im Einzelnen nachvollziehbar, es geht u. a. um Fisch- und [. . .]

Regest
1553-10-07 Archiv: Dortmund, Stadt / Benutzungsort: Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand: Urkunden


Jasper Prume, Richter zu Dortmund (Dorthmunde), beurkundet, dass Dietrich Schussinck und seine Frau Elske neun Scheffelsaat (Schippelzeder) Land im Spenfelde an Jugen Hucke und seine Frau Barbara verkauft haben. Im Osten grenzt Land der Reinoldikirche (Kercken Lande tho sinnt Reinolde) an das Grundstück, im Westen das Land der Cleppinge von Köln (Collen). Aus der Stätte sind jährlich im voraus [. . .]

Regest
1628-06-24 Archiv: Dortmund, Stadt / Benutzungsort: Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand: Urkunden


Bürgermeister und Rat der Reichsstadt Dortmund beurkunden, dass sie mit dem Einverständnis der 12 Erbgesessenen und der Vierundzwantzigsten ein Darlehen über 3.000 Rtlr. von Dietrich von Siebergh, Pfalzneuburgischer Geheimer Rat und Kämmerer, Landdrost der Grafschaft Mark und Amtmann zu Münstereifel, Euskirchen und Tombergerhof (Tomberg), aufgenommen haben. Das Geld soll insbesondere zur Bezahlung [. . .]

Regest
1629-06-21 Archiv: Dortmund, Stadt / Benutzungsort: Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand: Urkunden


Johann Freiman, Doktor der Rechte und Richter zu Dortmund, bestätigt, dass Johann von Hardenrodt eine jährliche Rente von dreieinhalb Malter Korn für 118 Rtlr. an Gereon Kleppinck und seine Frau Anna Dorothea vom Bruch verpfändet hat. Die Kaufsumme hat er erhalten. Das Korn soll aus einem drei Morgen großen Stück Land hinder den Wellen geliefert werden, das Hardenrodt in einer Teilung zugefallen [. . .]

Regest