Regest

Datum 1426-03-12 Suche DWUD Suche Portal Datum Bestand: früher | später
Urheber/Aussteller Johann Rave von Papenheim, Knappe / Hilleborch von Papenheim
Titel/Regest Der Knappe Johann Rave von Papenheim (Papenhem) und seine Frau Hilleborch verkaufen dem Warburger Dominikanerkloster für dreizehn Mark Warburger Währung ihre im Sack (in deme Sack) bei der neuen Stadtmauer 1), zwischen dem Haus des Wissenhure und einem Haus des Dominikanerklosters, in dem Klaus (Clawes) Rotergen wohnt, gelegene wüste Hofstelle (vrye woesten stede). Nach Ablauf von zehn Jahren können die Aussteller von ihrem Wiederkaufsrecht Gebrauch machen und die Hofstelle auf Ankündigung, die zwischen Michaelis (29. 9.) und Martini (11. 11.) zu erfolgen hat, bis zu Mariä Lichtmeß (2. 2.) für dreizehn Mark Warburger Währung oder deren Gegenwert in Silber zurückerwerben. Wenn sich die Verkäufer vor Ablauf der Jahresfrist zum Rückkauf entschließen, soll ihnen dies mit den vereinbarten Fristen gestattet sein. Sollten auf besagter Hofstelle Gebäude errichtet worden sein, verpflichten sich die Aussteller zu ihrem Ankauf, und zwar zu dem Preis, den die Vertrauensleute beider Parteien, Johann de Jude, Bertold von Geismar, Servus Vorwindelen und Cord Engelen festsetzen. Sollte einer von diesen sterben, ist ein anderer dafür zu bestimmen. Kommt der Rückkauf erst nach Ablauf der Frist von zehn Jahren zustande, gelangen die Gebäude unentgeltlich in den Besitz der Aussteller. Johann Rave kündigt für sich uns seine Frau sein Siegel an.

Ipso die beate Gregorii pape.

1) Einem der Rückvermerke zufolge auf altstädtischer Seite gelegen.
Sonstige Beteiligte Wissenhure (sonst. Beteiligter) / Klaus Rotergen (sonst. Beteiligter) / Johann de Jude (sonst. Beteiligter) / Berthold von Geismar (sonst. Beteiligter) / Servus Vorwindelen (sonst. Beteiligter) / Cord Engelen (sonst. Beteiligter)
Archiv   Warburg, Dominikanerkloster
Bestand   Urkunden |   alle Regesten
Signatur 74
Benutzungsort Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestellsignatur Dominikanerkloster Warburg - Urkunden, Nr. 74
Material Papier
Sprache deutsch
Überlieferungsart Ausfertigung
Zustand Schimmelpilz/Stockflecken
Siegel Das an Pergamentstreifen anhängende Siegel verloren.
Siegelankündigung 1
Siegel vorhanden 0
Literatur Regest: Gottlob Nr. 23.
Projekt   Digitale Westfälische Urkunden-Datenbank (DWUD)
Systematik
Typ1.3   Einzelquelle (in Volltext/Regestenform)
Zeit2.19   1400-1449
Datum Aufnahme 2010-07-15
Aufrufe gesamt 1606
Aufrufe im Monat 3