Regest

Datum 1394-12-13 Suche DWUD Suche Portal Datum Bestand: früher | später
(ipso die beate Lucie virginis)
Titel/Regest Bertolt van Nedere tritt sein Lehnsrecht über 5 Hufen an Wedekinde van Falkenberg ab. Von den 5 Hufen liegen 2 vor Hofgeismar (Geysmer), wovon eine an Wernhere van Casle [Cassele] verpfändet, die andere an Evereke vor dem Dore afterverlehnt ist, 2 liegen tho Holthusen by Warberg [Holzhausen bei Warburg] und eyn tho Wepelde [Hohenwepel], de van my tho leene heft Ffrederek Verwindelen, borger tho Warberg. Die vier erstgenannten Hufen sind vom Herzog von Brunswik lehnrührig, die fünfte vom Junker van Eversteyn. Auch die Hälfte des Gerichtes zu Sielen (Sylon) hat der van Falkenberg mit Bertolts Zustimmung.

Siegelankündigung: Bertolt van Nedere.
Archiv   Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abteilung Paderborn e. V.
Bestand   Urkunden |   alle Regesten
Benutzungsort Erzbischöfliche Akademische Bibliothek Paderborn
Quelle   Stöwer, Ulrike (Bearb.) | Das Archiv des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abteilung Paderborn e.V. | Nr. 249, S. 147
Formalbeschreibung Ausf., Perg., Nd. - 1 anh. Siegel: Bertolt van Nedere, (Bruchstück) - Rückseite: Iv Anfang 19. Jh./ [Sign.] 148/ weiterer Vermerk? - Anm.: Urkundensammlung Kaplan Brügge
Regest: Stolte S. 207
Projekt   Digitale Westfälische Urkunden-Datenbank (DWUD)
Systematik
Typ1.3   Einzelquelle (in Volltext/Regestenform)
Zeit2.18   1350-1399
Datum Aufnahme 2004-03-16
Aufrufe gesamt 2193
Aufrufe im Monat 0