PERSON

FAMILIEBasse, von
VORNAMEPaul


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1851-06-29   Suche
GEBURT ORTKolberg
TAUFNAMEPaul Hans Otto Fritz
KONFESSIONev.
EHEPARTNER(I) 17.05.1890, Empel bei Kleve: Weiler, Luise Anna Bernhardine von (04.06.1862-16.04.1893);
(II) 06.11.1894: Weiler, Emilie Pauline von (Schwester der vorigen, geb. Kleve 08.01.1866), Eltern: Weiler, Eduard Ludwig Wilhelm von, Herr auf Empel, und Weiler, Luise Johanne Charlotte von
TOD DATUM1919-10-10   Suche
TOD ORTHildesheim


VATERBasse, Friedrich Wilhelm Gerhard von, preußischer Justizrat und Notar
MUTTERHeyden-Rynsch, Pauline von der


ÄMTER / FUNKTIONEN | Steinfurt, Kreis | Landrat/Landrätin | 4 | 1882-04-05 -

| Hagen, Kreis | Landrat/Landrätin | 7 | 1893-04-15 -
25.06.1892: mit der kommissarischen Verwaltung des Landratsamtes Hagen beauftragt; 14.04.1893: definitive Ernennung zum Landrat Kreis Hagen;1899: Ernennung zum Oberregierungsrat und Abteilungsdirigenten bei der Regierung Marienwerder


BIOGRAFIEEnkel von  Karl (von) Basse; Besitzer des Strohbeckhofes (42 ha). Ostern 1870 Abitur am Gymnasium Dortmund; Universität Heidelberg, Jura; dgl. Bonn, Jura; dgl. Berlin, Jura; dgl. Straßburg, Jura; dgl. Marburg, Jura; 25.10.1873 Prüfung zum Gerichts-Referendar beim Appellationsgericht Hamm "bestanden"; 22.10.1879 Prüfung zum Gerichts-Assessor "bestanden"; 25.07.1870-1871 Einjährig Freiwilliger im 1. Westfälischen Husaren-Regiments Nr. 8 als Kriegsteilnehmer; Premier-Leutnant der Landwehr-Kavallerie; 06.11.1873 Ernennung zum Gerichts-Referendar; 30.10.1879 dgl. z. Gerichts-Assessor; 22.05.1880 dgl. z. Regierungs-Assessor bei der Regierung Kassel; 21.05.1881 mit der kommissarischen Verwaltung des Landratsamtes Steinfurt beauftragt; 06.02.1882 Kreistag verzichtet auf Vorschlagsrecht, wünscht einstimmig Ernennung von B. zum Landrat; 05.04.1882 Ernennung zum Landrat (Kreis Steinfurt); 25.06.1892 mit der kommissarischen Verwaltung des Landratsamtes Hagen beauftragt; 15.04.1893 definitive Ernennung zum Landrat des Kreises Hagen; 1899 Ernennung zum Oberregierungsrat und Abteilungs-Dirigenten bei der Regierung Marienwerder; 1902 Ernennung zum Ober-Regierungsrat und Vertreter des Präsidenten bei der Regierung Hildesheim; war wiederholt zur Beförderung vorgeschlagen worden.

Roter Adlerorden III. Klasse mit der Schleife; Kronenorden III. Klasse; Eisernes Kreuz II. Klasse am weiß-schwarzen Band; Landwehrdienstauszeichnung II. Klasse; Johanniterorden.

StA Münster, Reg. Münster Nr. 4525, 4526, 4885, 4886; Reg. Arnsberg I Pr. Nr. 48; Kohl, 150 Jahre Landkreis Steinfurt S. 113; Mitteilung des verst. Herrn Reg.-Dir. Westhoff, Münster.

QUELLE  Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 009, S. 242f.
PROJEKT  Staatliche Verwaltungsbeamte Provinz Westfalen (1815-1918)
AUFNAHMEDATUM2004-02-16


QUELLE    Wegmann, Dietrich | Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918 | Nr. 009, S. 242

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
Ort1.8   Hagen, Kreis
3.7   Steinfurt, Kreis
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2003-11-11
DATUM ÄNDERUNG2010-09-20
AUFRUFE GESAMT423
AUFRUFE IM MONAT22