EREIGNIS

JAHR1343   Suche
MONATMai
TAG23
TITELWiedereinlösung der englischen Königskrone


INFORMATIONIm Zusammenhang mit dem Hundertjährigen Krieg (1339-1453) verpfändet König Eduard III. von England (reg. 1327-1377) am 27.02.1339 die englische Krone seinem Bundesgenossen Erzbischof Balduin von Trier (reg. 1307-1354) für 50000 Gulden. Die Krone soll noch im selben Jahr wieder eingelöst werden, befindet sich aber noch 1343 im Besitz des Erzbischofs, der inzwischen auf die französische Seite getreten ist. Unter Beteiligung von Dortmunder Kaufleuten lösen mit Vertrag vom 23.05.1343 die Hansestädte die englische Kröne ein, bis Frühjahr 1344 wird sie an unbekanntem Ort verwahrt, im April jenes Jahres übergibt der Dortmunder Kaufmann Konrad Klepping in Brügge die Krone an den Mayor des dortigen englischen Stapels, von wo sie dem Schatzmeister des englischen Königs übersandt wird.

Über den englischen Wollhandel spielen die Dortmunder und Kaufleute anderer Hansestädte in der Anfangsphase des Hundertjährigen Krieges eine wichtige Rolle im Kreditgeschäft für den englischen Herrscher. Seit der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts und besonders im 15. Jahrhundert nimmt die Bedeutung Dortmunds im hansischen Englandhandel ab.


SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit2.17   1300-1349
Ort1.2   Dortmund, Stadt <Kreisfr. Stadt>
2.9   Dortmund, Gt. / Reichsstadt < - 1815>
Sachgebiet10.16   Handel, Kauffrau/Kaufmann
AUFRUFE GESAMT2335
AUFRUFE IM MONAT37