PERSON

FAMILIETeipel
VORNAMEHeinrich
TITELDr. med. vet. (1923)
BERUF / FUNKTIONMitglied des Deutschen Reichstags (NSDAP), Landrat der Kreise Arnsberg, Soest und Lippstadt, NS-Kreisleiter


GESCHLECHTmännlich
GEBURT DATUM1885-03-22   Suche
GEBURT ORTArnsberg
TAUFNAMEHeinrich Wilhelm Josef
KONFESSIONkath., gottgläubig (1937)
TOD DATUM1945-04-11   Suche
TOD ORTWanzleben
TODESURSACHESuizid beim Einmarsch der Amerikaner


ÄMTER / FUNKTIONEN | Arnsberg, Kreis | Landrat/Landrätin | 8 | 1933-05-04 - 1942-05-22
04.05.1933: vertretungsweise mit der Verwaltung des Landratsamtes beauftragt; 07.09.1933: Landrat (bis 01.01.1934 kommissarisch); 22.05.1942: wegen sog. "Kriegswirtschaftsverbrechen" seiner Frau beurlaubt.
| Lippstadt, Kreis | Landrat/Landrätin | | 1940-06-01 - 1940-06-20
01.06.1940: vertretungsweise
| Soest, Kreis | Landrat/Landrätin | | 1940-07-05 - 1940-06-20
05.07.1940: vertretungsweise


BIOGRAFIEVolksschule und Humanistisches Gymnasium in Arnsberg, Studium an der Tierärztlichen Hochschule in Berlin, 1908 Staatsexamen, 1908 Approbation als Tierarzt, 1908-1919 aktiver Veterinäroffizier, August 1914-Dezember 1918 Kriegsdienst im Kürassier-Regiment 4, in der 7. Batterie des Feldartillerie-Regiments 5 sowie als leitender Veterinär der deutschen Truppen bei der II. und III. Bulgarischen Armee, 1919-1921 praktizierender Tierarzt in Balve, 1921-1933 Direktor des städtischen Schlachthofs in Arnsberg, 1923 Promotion.04.05.1933 vertretungsweise mit der Verwaltung des Landratsamt Arnsberg beauftragt, 07.09.1933-27.08.1943 (bis 01.01.1934 kommissarisch) Landrat des Kreises Arnsberg, 09.11.1933 SA-Obersturmbannführer, Mitglied des Beschlußausschusses des Wasserwerkszweckverbandes der Kreise Lippstadt, Soest und Arnsberg (Lippstadt), Mitglied des Vorstandes des Ruhrverbandes, Essen, 01.-20.06.1940 vertretungsweise Landrat in Lippstadt, ab 05.07.1940 desgleichen in Soest, 30.01.1941 SA-Standartenführer, 22.05.1942 wegen sogenannter "Kriegswirtschaftsverbrechen" seiner Ehefrau als Landrat beurlaubt, 18.06.1942 zum Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete abgeordnet, 05.08.1942 dem Reichskommissar für die Ukraine als Abteilungsleiter zur besonderen Verfügung zugewiesen, 27.08.1943 als Landrat zur Disposition gestellt und in den Wartestand versetzt, 14.09.1944-11.04.1945 stellvertretender Landrat in Wanzleben

Mitglied der NSFB, 1924-1931 Stadtverordneter in Arnsberg, Mai 1925 NSDAP, 1925 Eintritt in die SA, 1925-01.08.1931 Bezirksleiter des Bezirks Sauerland der NSDAP, 20.05.1928 erfolgloser Kandidat der NSDAP zur Preußischen Landtagswahl, 17.11.1929-1930 und 1933 Mitglied des Westfälischen Provinziallandtages (1930 Mandat niedergelegt), 1931-1933 Mitglied des Magistrats der Stadt Arnsberg, 01.09.1932-12.01.1934 und 30.11.1936-15.04.1938 Kreisleiter der NSDAP in Arnsberg, 10.01.1934-1936 Gauinspekteur (Gauamtsleiter), 1930 (Mandat niedergelegt) und 1933 Mitglied des Westfälischen Provinziallandtages (Wahlkreis Minden, Iserlohn Stadt und Land), Januar 1935-1944 (Widerruf war beantragt) Mitglied des Westfälischen Provinzialrats, 1925 SA, 1933 SA-Sturmbannführer und Sonderbeauftragter der SA im Kreis Arnsberg, November 1933 SA-Obersturmbannführer, Januar 1941 SA-Standartenführer, 1935 Ratsherr der Stadt Arnsberg, März 1936-1945 Mitglied des Reichstages
Ehrenbürger der Stadt Arnsberg, Ehrenbürgerwürde 1987 aberkannt

Quellen: Standesamt Arnsberg. STAMS OP 7299. - MBliV.1933 I, Sp. 647; 1934, Sp. 68; 1943, Sp. 1700.

Literatur: Lilla, Mitglied des Reichstages-NSDAP; Stelbrink, Landräte, S. 438; Stelbrink, Kreisleiter; Häming Nr. 1630; Richter, S. 234.



QUELLE  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 294 f.
PROJEKT  Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46)
AUFNAHMEDATUM2014-09-05


PERSON IM INTERNETBiografien, Literatur und weitere Ressourcen zur Person mit der GND: 130545422
  Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten 1867-1938


QUELLE    Stelbrink, Wolfgang | Die Kreisleiter der NSDAP in Westfalen und Lippe | S. 279f.
  Richter, Erika | Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum | S. 234f.
  Lilla, Joachim | Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46) | S. 294f.
   | Werden / Wachsen / Wirken | S. 315

SYSTEMATIK / WEITERE RESSOURCEN  
Zeit3.8   1850-1899
3.9   1900-1949
3.9.40   Nationalsozialismus <1933-1945>
Ort1.2   Arnsberg, Kreis
1.7.1   Arnsberg, Stadt
1.11   Soest, Kreis
1.13   Lippstadt, Kreis
Sachgebiet3.10   Kreise, Landräte, Mitarbeiter
DATUM AUFNAHME2004-01-27
DATUM ÄNDERUNG2018-11-14
AUFRUFE GESAMT781
AUFRUFE IM MONAT8