Straßenumbenennungen nach Jahren (1933-1945)Straßenumbenennungen nach Kommunen (A-Z)Hauptkategorien der bei Straßenbenennungen benutzten BezeichnungenKategorien der bei Straßenbenennungen benutzten BezeichnungenPersonen/Begriffe/Räume (Bezeichnungen), die bei Straßenbenennungen benutzt wurdenRückbenennungen von Straßen schon während oder nach dem Ende des NationalsozialismusStartseite des Internet-Portals 'Westfälische Geschichte'Startseite des NS-StraßennamenprojektsStartseite des NS-Straßennamenprojekts

Barm, Helmut

2 Neu-/Umbenennungen
KategorieNSDAP / Blutzeuge, sog.

NSDAP / SA <Sturmabteilung>

Geburt01.07.1913
Tod23.10.1932, Langendreer [Bochum-Langendreer]
InfoSA-Mann in Langendreer, sog. "Blutzeuge"; Bürogehilfe, am 01.08.1931 Eintritt in die NSDAP, die NSBO und die SA (Sturm 15/17), nach NS-Angaben am 22.10.1932 auf der Rückkehr von einem "deutschen Abend" in Dortmund-Lütgendortmund ins SA-Heim nach Langendreer "bei einem nächtlichen Überfall auf der Straße [Kaltehardtstraße 29] von dem Schutzpolizeibeamten Buschenhofen (Reichsbannermann)" durch eine Kugel "von hinten links zwischen der sechsten und der siebten Rippe" schwer verletzt (1933), nach anderen Angaben durch zwei Schüsse in den Bauch (2010), im Knappschaftskrankenhaus Langendreer am nächsten Morgen verstorben; der 25-jährige Täter Buschenhofen wurde später zu 20 Monaten Gefängnis verurteilt. 01.02.1933 Benennung des Sturms 15/17 (Bochum-Langendreer) nach Barm, geführt als "Ermordeter des Gaues Westfalen-Süd" auf dem Gauehrenmal im Haus der Gauleitung in Bochum.
QuellenBArch, NS 26/308. - Anon., Gau Westfalen, in: Die Ruhmeshalle der SA., SS. und HJ., des früheren Stahlhelms und der für das Dritte Reich gefallenen Parteigenossen, Fürstenwalde/Spree [1933], S. 96 (dort Todesdatum: 24.10.1932); A.-K. Busch, Blutzeugen. Ein Beitrag zur Praxis politischer Konflikte in der Weimarer Republik, 2., überarb. u. erw. Aufl., [S.l.] 2010, S. 555 (wissenschaftlich ungesichert); Kalender der Deutschen Arbeit 1936, Berlin [1935], S. 49.
Neu-/Umbenennungen nach Jahren
Karte für "Barm, Helmut"
Karten:GoogleVollbildOSMVollbild
19331933
19341934
19351935
19361936
19371937
19381938
19391939
19401940
19411941
19421942
19431943
19441944
19451945
Jahr unbekanntJahr unbekannt
Keine JahresangabeKeine Angabe
Helligkeit:0
(-100 bis 100)
Benennungen - Auflistung
Sortierung: chronologisch | nach Orten

1933(1)zum Seitenanfang

Kolpingplatz

1933

Helmut-Barm-Platz

BochumPerson war zum Zeitpunkt der Benennung verstorben

1945 Kolpingplatz

Kommune / Ortsteil:Stadt Bochum / Hiltrop
Information:1929 Kolpingplatz.
Geokoordinaten:7.261367440223694 (Länge)51.50812477881509 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:03220
Quellen:Bochumer Straßennamen, S. 296.

1937(1)zum Seitenanfang

Leipziger Straße

16.04.1937

Helmut-Barm-Straße

DortmundPerson war zum Zeitpunkt der Benennung verstorben

25.05.1945 Leipziger Straße

Kommune / Ortsteil:Stadt Dortmund / Dortmund
Geokoordinaten:7.4655318 (Länge)51.5024480 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:71972
Quellen:H. Bausch, Straßennamen, S. 15.

(c) Internet-Portal „Westfälische Geschichte“ <http://www.westfaelische-geschichte.lwl.org>

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/nstopo/strnam/Begriff_212.html / Stand: 11.12.2015

Zitierweise:
Marcus Weidner, Die Straßenbenennungspraxis in Westfalen und Lippe während des Nationalsozialismus. Datenbank der Straßenbenennungen 1933-1945, Münster 2013ff. <http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/nstopo/strnam/Begriff_212.html> (Stand: 11.12.2015)