Inhalt

Gärtnerhof Witten Annen

Gärtnerei/ Landschaftsbau

Einsatzstelle:
Gärtnerhof Witten Annen
Annener Berg 15
58454 Witten
Internet: http://www.wittenannen.net/gartenbau/gaertnerhof/foej/
Anschrift für Bewerbungen:
Institut für Waldorfpädagogik Gärtnerhof
Annener Berg 15
58454 Witten

Ansprechperson / Anleitung
Frau Rebecca Leclaire
Telefon: 02303 9673278
E-Mail: leclaire [at] wittenannen.net
Ansprechperson für Bewerbungen
Frau Rebecca Leclaire
Telefon: 02303 9673278
E-Mail: leclaire [at] wittenannen.net

Beschreibung der Einsatzstelle

Institut für Waldorf-Pädagogik, Grüner Bereich
Gerhard Stocker, Annener Berg 15, 58454 Witten
Die Einsatzstelle

Das Institut für Waldorf-Pädagogik bietet ein duales Pädagogikstudium zum Klassenlehrer an Waldorfschulen (Klasse 1-8) sowie verschiedene Fachstudiengänge an - wie etwa das Fach Gartenbau und Natur- und Umweltpädagogik.
Das Institut hat einen ausgedehnten "Grünen Bereich", der seit 1981 biologisch-dynamisch bewirtschaftet wird.

Am Südhang des Annener Berges befinden sich mehrere Schulungsgärten, wo wir neben der seminaristischen Arbeit für die pädagogischen Belange auch das handwerklich-gärtnerische Können erlernen und erproben. Jeder sollte die Basics kennenlernen, mit denen ein Garten durch den Jahreslauf geführt werden kann.
Darüber hinaus erstreckt sich um die Institutsgebäude ein weitläufiges Gelände mit vielen Kräutern, Blumen, Büschen und Bäumen, das sachgerecht und ökologisch, vor allem ohne Pestizideinsatz gepflegt werden möchte.

Eine kleine Landwirtschaft mit zwei Rindern, Schafen und 30 Hühnern rundet den Grünen Annener Berg ab.

Wir arbeiten intensiv mit der benachbarten Waldorfschule "Blote Vogel" zusammen. Schüler der Unterstufe kommen regelmäßig zu uns und erleben
den Umgang mit den Tieren und beteiligen sich an den gärtnerischen Arbeiten.
Naturspaziergänge werden regelmäßig gemacht.


Gärtnerhof:

Am Südhang des Annener Bergs bilden Gemüsebau, Obst, Kräuter, zwei Rinder, ein paar Schafe, mehrere Bienenvölker und ca. 30 Hühner einen kleinen organischen Kreislauf. Der Garten ist aus einer Initiative des Fachbereichs Gartenbau entstanden und wird seit 1981 biologisch - dynamisch bewirtschaftet. Inzwischen liegt die Gesamtfläche bei 5 ha.

Unsere breite Produktpalette wird teilweise frisch an Schulküchen geliefert, über benachbarte Höfe vermarktet und demnächst auch einer Gruppe, die mit uns gemeinsam eine Solidarische Landwirtschaft formen, zugute kommen. Unser Angebotsspektrum erweitert sich zudem über eine vielfältige Weiterverarbeitung zu Tees, Marmeladen uvm..

Seit jeher bietet dieser Ort Raum für die Ausbildung zum Gartenbaulehrer. Auch die Zusammenarbeit mit benachbarten Institutionen werden zunehmend enger. Schulklassen der benachbarten Blote-Vogel-Schule sowie Studenten arbeiten regelmäßig mit und können so wirkliche Arbeit erleben und Bildung am Boden erfahren.

Aufgabenbereiche für das FÖJ

Institut für Waldorfpädagogik:

Wir bieten zwei Plätze für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ).

Menschen, die bei uns das FÖJ machen, werden weitgehend in das seminaristisch-praktische Studium der Natur- und Umweltpädagogen einbezogen.
Sie lernen das Gärtnern, die Geländepflege, Grundelemente der Tierhaltung (Schafe, Hühner, Rinder, Bienen), Verwertung der Gartenernte.
Sie partizipieren darüber hinaus an den pädagogischen Unternehmungen mit Schülern der Klassen 1 bis 4 und mit Kindergarten-Kindern.
Auch Verwaltungs-, Koordinations- und PR-Aufgaben im Zusammenhang mit der ökologisch orientierten Entwicklung eines regionalen Bildungsnetzes im Raum Witten nehmen sie teil.
Ansonsten finden FÖJler bei uns einen überschaubaren und lebendigen Studienort vor.


Gärtnerhof:

Wir bieten einen Platz für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ).

Gartenbau: Jungpflanzenanzucht, Anbau, Pflege und Ernte sowie Vermarktung und Weiterverarbeitung
Pädagogik: da wir zunehmend mit Schulklassen arbeiten können hier Aufgaben übernommen werden
Tierhaltung: Fütterung und Pflege

Interessenlage und besondere Voraussetzungen

Bei uns ist die Freude an der Arbeit mit Menschen eine wichtige Voraussetzung.
Je nach Fähigkeiten und Interessen gibt es vielfältige Möglichkeiten sich zu engagieren,
Probearbeiten erwünscht

Informationen zur Übernachtung

Es gibt keine Unterbringungsmöglichkeit am Hof. Allerdings helfen wir gerne dabei eine in der Umgebung zu suchen.

Seitenende