LWL-Newsroom

Mitteilung vom 20.11.18

Presse-Infos | Kultur

"Piloten haben ihre Faszination nicht verloren"

LWL veröffentlicht Biografie über den westfälischen Flugpionier Josef Suwelack

Bewertung:

Billerbeck (lwl). Mit dem Beginn der motorisierten Fliegerei an der Schwelle zum 20. Jahrhundert stieg die Technikbegeisterung. Einer der Technikbegeisterten war Josef Suwelack aus Billerbeck im Kreis Coesfeld. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) rekonstruiert in der jetzt veröffentlichten Biografie "Josef Suwelack - Flugpionier, Konstrukteur und 'ziviler Kriegsheld' (1888-1915)" das Leben des Piloten, der im Ersten Weltkrieg mit 27 Jahren ums Leben kam.

"Josef Suwelack wurde bereits zu Lebzeiten zu einem Mythos verklärt, der bis in die Gegenwart präsent ist", erläutert Dr. Rebecca Quick, Autorin des im LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte erschienenen Buches. Sein Können präsentierte der am 30. April 1888 geborene Suwelack zunächst bei hochdotierten Flugwettbewerben. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs meldete er sich dann freiwillig zur Fliegertruppe. Als ziviler Aufklärungsflieger an der Westfront bei der Feldfliegerabteilung 24 bot sich ihm ein spezifischer Blick auf das Kriegsgeschehen, das er in über 1000 Fotos und in 95 Feldpostbriefen an seine Familie dokumentierte. Am 13. September 1915 stürzten er und sein Beobachter unter nicht endgültig geklärten Umständen ab und starben.

Quick stellt die Vita Suwelacks in mehrfacher Hinsicht auf den Prüfstand. Sie schildert zum einen sein Leben vor dem zeitgenössischen Hintergrund von 1900 bis 1915 und diskutiert zum anderen den kritischen Umgang mit Fliegermythen und die dahinterstehenden Erzählabsichten. "Durch Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, Nachrufe, Kurzfilme, Publikationen sowie auf diversen Internetseiten zur Fliegerei und in einer 1988 erschienenen Familienbiografie lebt die Erinnerung an den Billerbecker bis heute weiter", betont die Autorin, die seit 2017 als Lehrerin am Berufskolleg Gladbeck arbeitet. "Fliegerleben scheinen prädestiniert zu sein, als heldenhafte Erfolgs- und Aufstiegsgeschichten erzählt zu werden. Piloten haben ihre Faszination nicht verloren und werden auch künftig von öffentlichem und wissenschaftlichem Interesse sein."

Rebecca Quick:
Josef Suwelack - Flugpionier, Konstrukteur und "ziviler Kriegsheld" (1888-1915). Annäherungen an einen Fliegermythos

Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2018, 375 Seiten, Festeinband,
ISBN: 978-3-506-79298-3, Preis: 49,90 Euro



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Kathrin Nolte, LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Tel. 0251 591-5706 (Mo, Di, Mi)
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte
Karlstr. 33
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos