Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
https://www.lwl.org

URL dieser Seite: https://www.lwl.org/pm52677



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 16.06.21

Museumsgeschichte, Vogelwelt, Bienen und Wildkräuter
LWL-Freilichtmuseum Detmold startet am Wochenende mit Führungen

Detmold (lwl). Das Warten hat ein Ende: Ab sofort sind wieder Führungen und Vorführungen im LWL-Freilichtmuseum Detmold möglich. Das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bietet für Gruppen bis zu zehn Personen verschiedene Führungen an.

Los geht es bereits an diesem Wochenende mit zwei kostenlosen Sonderführungen unter dem Titel "Herzlichen Glückwunsch! Führung zur Museumsgeschichte". Am Freitag (18.6.) um 15 Uhr und am Sonntag (20.6.) um 11 Uhr gibt Hermann Janssen interessante Einblicke in 50 Jahre Museumsgeschichte. Die Teilnehmer:innen erhalten bei diesem Spaziergang auch persönliche Erinnerungen aus der Zeit.

Weiter geht es am Freitag (18.6.) um 16 Uhr mit einem Wildkräuerspaziergang, bei dem Gisela Tubes die sogenannten Unkräuter und ihre Nutzung in der Küche vorstellt. Die Teilnahmegebühr beträgt zwei Euro pro Person. Wer sich für das Mähen mit der Sense interessiert, ist bei der kostenlosen Vorführung am Samstag (19.6.) von 9.30 bis 14 Uhr an der richtigen Adresse. Am selben Tag um 15 Uhr gibt Dirk Grote zudem Einblicke in die Vogelwelt. Die Teilnahme an der Führung kostet einen Euro pro Person.

Am Sonntag (20.6.) stehen Fachwerk und Bienen auf dem Programm. Um 11 Uhr widmet sich Elisabeth Petzold der Geschichte des Münsterländer Gräftenhofs, der erst vor Kurzem grundlegend restauriert wurde und sich neu präsentiert. Und um 14 Uhr stellt sie bei einer Führung lauter Fragen in den Mittelpunkt, die auch für heutige Besitzer:innen eines Fachwerkhauses wichtig für die Erhaltung sind. Beide Führungen sind kostenlos.
Wie man Bienen im eigenen Garten helfen kann und was es alles noch Wichtiges über die nützlichen Bestäuber zu wissen gibt, das erfahren Interessierte am Sonntag von 11 bis 17 Uhr am Lippischen Meierhof. Zudem findet in der Kappelenschule aus Werthenbach wieder um 15 Uhr eine Andacht für alle statt.

Eine Anmeldung über das Infobüro ist für alle Führungen erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (Tel. 05231 706 104, E-Mail infobuero.detmold@lwl.org). Da auch das Buchen von Führungen für Gruppen wieder möglich ist, steht das Infobüro auch dafür mit Rat und Tat bereit. Zusätzlich ist in jedem Fall ein Onlineticket für den entsprechenden Tag zu buchen.

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231/706-110
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 18.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 125 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Die Führungen im LWL-Freilichtmuseum Detmold starten wieder. Unter anderem geht es am Sonn-tag um den Münsterländer Gräftenhof.
Foto: LWL/Hesterbrink/Pölert

Foto zur Mitteilung
Einblicke in die Museumsgeschichte gibt es bei zwei Führungen durch das LWL-Freilichtmuseum Detmold. Das Luftbild zeigt das Paderborner Dorf 1984.
Foto: LWL


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: https://www.lwl.org/pressemitteilungen